Jump to ContentJump to Main Navigation

Allgemeines Künstlerlexikon - Internationale Künstlerdatenbank - Online

Access brought to you by:

provisional account

Reading View

Artikel

Vita

Ahrens, Franz, dt. Architekt, 1. H. 20. Jh. (1933 zuletzt in Berlin-Schmargendorf erwähnt, keine exakteren Lebensdaten zu ermitteln). Ab 1905 als kaiserl. Baurat in Berlin tätig. Erhielt zahlr. größere Aufträge, v. a. für Verkehrs- und Handelsbauten wie Betriebshöfe für Kraftomnibusse (1906-30) und Warenhäuser (1905-09). A.s Bauten zeichnen sich durch gute funktionelle Lösungen sowie Verwendung damaliger mod. Baustoffe und Konstruktionen aus. Die Gestaltung seiner Bauten ist der Formauffassung der Moderne zugewandt, bleibt aber bis zum I. Welkrieg mit Reminiszenzen an versch. hist. Stile behaftet; während der 20er Jahre des 20. Jh. erfolgt eine deutliche Hinwendung zum Expressionismus.

Werke

Berlin-Wedding, Schwedenstraße: Pferdeomnibus- Betriebshof (Etagenstall, Bürohaus, Wohngebäude), Backsteinbau mit Anlehnung an die Renaiss., 1907/08 (in veränderter Form erhalten). - Usedomer Str.: Betriebshof (Garage, 1906, Verwaltungs- und Wohngebäude, 1908-10), Backsteinbauten. - Jasmunder Str.: Garagen, Werkstatt- und Personalgebäude, Backsteinbauten in beginnender Moderne, 1910-12. - Wattstraße: Wagenhalle, Werkstätten- und Wohngebäude, Eisenfachwerk, Klinkerverkleidung in expressionist. Formen, 1929/30. Berlin-Treptow, Eichenstraße: Betriebshof, Hauptwerkstatt (Umbau einer Fabrikhalle), Zuschr., 1925; Shedhalle; Wagenhalle mit Werkstätten, Eisenfachwerk, 1927/28; Verwaltung und Wohngebäude, expressionist. Klinkerbauten (Bauplastik von A. Hasemann). Berlin-Charlottenburg, Helmholtzstr.: Betriebshof, Wagenhalle mit Werkstätten, Verwaltungsgebäude, Eisentragwerk mit Tudorbogenwölbung, Klinker- bzw. Verbundziegelbau mit expressionist. Gestaltungsmerkmalen, 1925 bis 1926. Berlin-Kreuzberg, Kottbuser Damm/Planufer/Graefestr.: Warenhaus Jandorf, erster priv. Eisenbetonbau in Berlin, frühes Beispiel für Skelettbauweise in Stahlbeton, Fassadenverkleidung mit Muschelkalkstein, stilist. Anlehnung an roman. Bauweise, 1905/06 (1944 zerst., 1953 Ruine abgetragen). - Friedrichstr. und Oranienburger Str.: Friedrichstraßenpassage, Stahlbetonbau mit Torgebäude, zwei Passagen mit großer Kuppel für 100 Geschäfte (etwa ab 1928 Ausst.-Gebäude der AEG), Formen der beginnenden Moderne, Bauplastiken von H. Schmidt, R. Kuhn und Pritel, 1907-09 (1944 zerst., Ruine 1982 abgetragen). Berlinschöneberg: Wettbewerbsentwurf Rathaus, historisierende Formen (4. Preis), 1911. Zürich: Kantonales Verwaltungsgebäude.

Bibliographie

Vo1, 1953. - Der Profanbau 3:1907 (22) 325-333, Abb.; 5:1909 (12) 177-192, Abb.; Dt. Bauzgt 42:1908 (78) 539 s.; Innendekoration 19:1908, 377-392, Abb.; Architekton. Rundschau 25:1909 (7) 52-56, Abb.; Zs. für Bauwesen 59:1909, 324-331, 476-478, Abb.; Dt. Konkurrenzen 25:1911 (2); Neue Baukunst 5:1929 (2) 1-18; J.F. Geist, Passagen, ein Bautyp des 19. Jh. (Studien zur Kunst des 19. Jh., V), M. 1969, 143 ss; Berlin und seine Bauten VIII/A. Bauten für Handel und Gewerbe, B. 1978, 17, 72, 261 ss., 285 s., Abb.; X/B. Anlagen und Bauten für den Verkehr. Städt. Nahverkehr, B. 1979, 227, 242 ss., 269 ss., Abb.; E.Berckenhagen (Ed.), Architektenzeichnungen 1779-1979, B. 1979, 230.

Artikel aus Vollmer

Biogramm

Ahrens, Franz, dtsch. Architekt (kais. Baurat), ansässig in Berlin-Grunewald. Warenhaus Jandorf, Berlin; Passage-Kaufhaus, Berlin; Kantonal-Verwaltungsgeb. in Zürich; Allg. Berl. Omnibus-A.-G. in Charlottenburg. 4. Preis im Wettbewerb um ein Rathaus für Schöneberg. Lit.: Dreßler. - Neue Baukst, 5 (1929) Febr. - Heft, 2. Aufs. p. 1/2, m. Abbn bis p. 18. - Innendekoration, XIX 377ff., m. Abb. - Dtsche Konkurrenzen, 25, Heft 2. - D. Profanbau, 1907 p. 325ff.; 1909 p. 177 ff.

[back to top]

Comments (0)

Please log in or register to comment.