Jump to ContentJump to Main Navigation

Allgemeines Künstlerlexikon - Internationale Künstlerdatenbank - Online

Access brought to you by:

provisional account

Reading View

Artikel

Vita

Baglioni, Pietro, italienischer Architekt, Schriftsteller, *30.1.1629 Perugia, †23.8.1705 ebd.

Biogramm

Vater von Alessandro B. Aus einer adligen Familie Perugias stammend, bereiste er Italien, Frankreich, Flandern, Holland und Deutschland, dazu längerer Aufenthalt in Oxford. Als Architekt ohne akad. Ausbildung, projektierte und entwarf B. in seiner Vaterstadt mehrere Bauten, von denen der wichtigste, das Oratorio di S.Cecilia, wesentlich vom Vorbild F.Borrominis geprägt ist. Als Schriftsteller publizierte er mehrere wenig bedeutende akad. und Festschriften.

Werke

Perugia: Casa della Congregazione S.Filippo Neri, Entwurf (erb. 1692); Oratorio di S.Cecilia (erb. 1687-92); Presidio Militare (ehem. Convento di S.Bernardo); Pal. Baglione (Via Baglione).

Bibliographie

ThB2, 1908. DBI V, 1963 (Lit.).

Artikel aus Thieme-Becker

Signature
H. V.

Biogramm

Baglioni, Pietro, weitgereister Architekt und Schriftsteller, geb. am 30. 1. 1629 in Perugia, † am 23. 8. 1705, stammte aus dem in der Geschichte Perugias berühmten altadeligen Geschlecht der Baglioni. Nach seiner Zeichnung wurde 1692 das Oratorium der Padri Filippini in Perugia erbaut und ihr Wohnhaus erweitert und restauriert. Das Kloster und die Kirche der Väter des hl. Bernhard sind ebenfalls sein Werk. Orsini, Guida di Perugia 1784 p. 286/7, 321. - Meyer, Kstlerlex. II.

[back to top]

Comments (0)

Please log in or register to comment.