Jump to ContentJump to Main Navigation

Allgemeines Künstlerlexikon - Internationale Künstlerdatenbank - Online

Access brought to you by:

provisional account

Reading View

Artikel

Vita

Beaudouin, Eugène, frz. Architekt und Städtebauer, *20.7.1898 Paris, †14.1.1983 ebd.

Biogramm

Stud.: Collège Lavoisier; EcBA bei Pontremoli. 1925-40 Zusammenarbeit mit Marcel Lods. 1929-32 Acad. de France in Rom. 1928 Heirat mit der Malerin Josephine Cals. Seit 1944 selbständig tätig, daneben Ausübung zahlr. Ämter: seit 1933 Architecte en chef honoraire des Bâtiments civils et des Pal. nat. der frz. Reg.; 1940-68 Dir. der Ec. d'Archit. de l'Univ. in Genf; 1946 Prof. und Werkstattleiter der EcBA in Paris; seit 1950 Mitgl. der Union internat. des Architectes, 1960-64 Präs.; seit 1965 Ehren-Präs. der Soc. franç. des Urbanistes; seit 1966 Präs. des Architektenbeirates staatl. Einrichtungen; seit 1969 Präs. der Vereinigung der leitenden Architekten öff. Gebäude und nat. Palais. Ausz.: 1928 Premier Grand Prix de Rome. Ehrungen: 1958 Offizier des Grimaldi Ordens, Monaco; 1960 Ritter des Ordre de Mérite; 1962 Officier d'acad.; 1963 Mitgl. der ABA und des Inst. de France; 1971 Kommandeur der Ehrenlegion; 1972 Kommandeur des Ordre des Arts et Lettres; Ehren-Mitgl. des RIBA, des AIA und der Soc. Central de los Arquitectos Argentinos. - Der Periode seiner Zusammenarbeit mit Marcel Lods entstammen die radikalsten Neuerungen in seinem Œuvre. Brillant, athletisch, durch und durch Künstler, konnte B. hier seine Rolle eines entwerfenden Architekten in der Trad. der Beaux-Arts voll ausschöpfen, während sein Partner sich um Bauleitung und Technik kümmerte. Oft unter Mitarbeit der besten Ingenieure der Zeit - wie Vladimir Bodiansky und Jean Prouvé - errichteten sie einige der interessantesten Bauten und Siedlungen der Periode zw. den beiden Kriegen in Frankreich (u. a. in der Pariser Banlieue: Bagneux, Drancy, Suresnes, Buc, Clichy). Die Maison du Peuple in Clichy (1937-39) mit ihren von Jean Prouvé entwickelten Faltwänden und ihrem modulierbaren Dach wurde zu einem Klassiker der mod. Archit. und als "Mon. hist." eingestuft. B. und Lods erweisen sich als bes. kühn und unkonventionell in den Archit.- und Städtebau-Wettbewerben, an denen sie gemeinsam teilnehmen (z.B. 1932 für den Lageplan der Internat. Ausst. Paris 1937, 1.Preis; 1933/34 für ein neues Ausst.-Gebäude, veranstaltet vom Office technique pour l'utilisation de l'acier, O.T.U.A.; 1935 für die Abfertigungshalle des Flughafens von Le Bourget). Ihre Erfahrungen haben weitgehend dazu beigetragen, Vorfertigung und Industrialisierung in die frz. Bautechnik einzuführen und das Terrain sowohl für eine mobile und auf Metall gestützte Archit. raffinierter Technologie als auch für die Planung der Trabantenstädte der Nachkriegszeit vorzubereiten. In den 30er Jahren ließ sich B. stark von amer. Ingenieursbauten beeindrucken. Er war einer der ersten Architekten in Frankreich, der sein Interesse städt. Sportanlagen zuwandte, wobei er sich von altgriech., röm. und mod. Vorbildern leiten ließ. Nach seiner Trennung von Lods gewann B. 1951 den Wettb. für die Cité Rotterdam in Straßburg mit 200 Wohneinheiten und einem Schulkomplex, die er bis 1953 ausführte. Hierbei waren zum ersten Mal Architekten und Bauunternehmer als Partner aufgetreten. In der Folge erhielt B. weitere Aufträge zu Wohnvierteln, (z.B. in Angers, Eaubonne, Saint-Laurent-du-Var, Sceaux, Vénissieux-les-Minguettes und Vernaison), bei deren Konzeption er auf die Erfahrungen einer Architektengeneration einging, die die Bewältigung des Wohnungsbaus für die Massen in Zusammenarbeit mit der Industrie anstrebte. Zu seinen Bauaufgaben gehörten darüber hinaus schul. und universitäre Anlagen, z.B. in Antony, Clermont-Ferrand, Lyon und Meudon sowie Botschaftsgebäude und andere öff. Bauwerke internat. Einrichtungen, z.B. in Ottawa, Accra, Prétoria und Genf. Daneben beschäftigte sich B. fortlaufend mit Städteplanung bzw. der Gestaltung größerer städt. Ensembles, z.B. die Stadtplanung von Havanna, 1928 (zus. mit Jean-Claude-Nicolas Forestier), und der Strukturplanung der Region Paris, 1930-36 (zus. mit Henri Prost). 1929-32, während seines Aufenthaltes an der Acad. de France in Rom, widmete sich B. vorwiegend der Stadtplanung (Rom, Vatikanstadt; Berg Athos, Wiederaufbau von Klöstern; Isfahan/Iran, Wiederaufbau der Stadtanlage aus dem 17.Jh., errichtet unter Schah Abbas). Diesen Neigungen folgend arbeitete B. auch nach dem zweiten Weltkrieg an Strukturplanungen versch. großer Städte und ihrer Umgebungen, z.B. Cape-Town, Marseille, Monaco, Saigon, Nhatrang, Toulon, Montpellier, Isfahan, Clermont-Ferrand usw. Die Erneuerung des Pariser Bahnhofsviertels Maine-Montparnasse mit der Avenue du Maine, 1960-74 (zus. mit U.Cassan, L.De Marien, J.Warnery, J.Saubot und R.Lopez), wurde jedoch von der Kritik allg. als disproportioniert angesehen und heftig angegriffen. Als Präs. der Soc. franç. des urbanistes setzte sich B., in der Trad. von Henri Prost, Leon Jaussely, Siegfried, Cornudet, Sellier, Prothin u. a., für die Heranbildung von Männern ein, die den Problemen der Gestaltung der "Welt von morgen" gewachsen wären. In der Nachfolge von Roger Expert gründete B., während der Besetzung von Paris, ein Atelier in Marseille, in dem er seine ehem. Schüler versammelte.

Werke

Bauten: Accra/Goldküste (Ghâna): Frz. Botschaft, 1948. Angers: Mietshauskomplex, 1966. Antony, Résidence universitaire: Restaurant, "Service gén.", 1954; Lycée mixte, 1960. Bagneux/Hauts-de-Seine: Cité du Champ des Oiseaux, 1931 (mit M.Lods). Berlin, Hansaviertel: Interbau Objekt 20, Wohnhausbau, 1957 (mit R.Lopez). Buc/Yvelines: Aéro-Club, 1937 (zerst.). Cachan/Val-de-Marne: Maison pour jeunes travailleurs, 1954; Wohnanlage, 1954. Clermont-Ferrand, Résidence universitaire: Restaurant, "Services gén.", 1959; Ec.nat. des Impôts, 1961; Jurist. Fak., 1962. Clichy/Hauts-de-Seine: Volkshaus, Markthalle, 1939 (mit M.Lods). Drancy/Seine-Saint-Denis: Cité de la Muette, 1934 (mit M.Lods). Eaubonne/Val-d'Oise: Wohnanlage, 1962; Verwaltungsviertel, Freizeitanlage usw., 1964-76; Postamt, 1967. Genf: Internat. Arbeitsamt, 1966-77 (als leitender Architekt); Erweiterungsbau des Pal. des Nations, Neubau des Pal. des Conférences, 1967-73 (mit Pier Luigi Nervi, Alberto Camenzind). Marcy-L'Etoile/Rhône: Ec.nat. vétérinaire, 1968-77. Meudon/Hauts-de-Seine: Lycée mixte, 1967. Montpellier: Ec.Joffre, 1951. Ottawa: Frz. Botschaft, 1937. Paris: Lagerhaus Odoul, 1932 (mit M. Lods); Dekorations-Archit. für den Besuch der Königin Elisabeth II., 1958; Bürogebäude des Minist. für Landwirtschaft und Industrie, 1959; Mietshaus, 1977-80; Finanzamt Auteuil-Muette, 1978-81. Pretoria: Frz. Botschaft, 1956-58. St-Cyprien/Pyrénées-Orientales: Zone touristique, 1964-69. St-Laurent-Du-Var/Alpes-Maritimes: Anlage mit 1200 Ferienwohnungen, 1972-80. St-Tropez: Z.U.P. (Gebiet vorrangiger städtebaul. Erschließung) de la Foux, 1969-64. Saarland: Industriekomplex, 1949. Sceaux/Hauts-de-Seine: Wohnanlage Bas-Coudrais, 1954. Suresnes/Hauts-de-Seine: Freiluftschule, 1932 (mit M. Lods); Wiederaufbau, 1964; Kinder-Bibl., 1977-78. Venissieux-Les-Minguettes/Rhône: Z.U.P., 1964-78; Einkaufszentrum Vénissy, 1973-74. Vernaison/Rhône: Wohnanlage, 1964. - Stadtplanung: Kamerun: Industriezentren, Wohnviertel, 1950. Kapstadt/Südafrika: Strukturplan der Stadt, 1940, '60, '64. Gabon: Industriezentren, Wohnviertel, 1950. Isfahan/Iran: Regionaler Strukturplan, 1968. Lyon(La Croix-Laval): Univ.-Komplex, 1965-79. Marseille: Struktur- und Bebauungsplan von Stadt und Region, 1942-43. Monaco: Struktur- und Bebauungsplan des Fürstentums, 1941-61. Montpellier: Bebauungsplan, 1948. Nhatrang: Bebauungsplan, 1948. Saigon: Bebauungsplan, 1948. Toulon: Bebauungsplan, 1948.

Selbstzeugnisse

B./M.Lods, Et. sur la rationalisation, méthodes de construction standard dans le bâtiment, Chantiers 1:1933(2)3-35; B./id., Office Public d'Habitations du Dép. de la Seine, La Cité de la "Muette" à Drancy, Sc. et Industrie 1933 (Okt./Dez.); Urbanisme et archit. en USA, L'Archit. d'aujourd'hui 4:1933(9)54-69; Des ensembles sportifs dans la cité, ibid. 5:1934(3)9-17; Les cités hospitalières, ibid. 5:1934(9)34; Mystiques et espaces, ibid. 8:1937(5/6)91-95; B./M.Lods, La lumière et le son sur la Seine à l'Expos. de Paris 1937, ibid., 115-119; B./id., La leçon de l'Expos. de 1937, Enquête de L'Archit. d'aujourd'hui, les réponses, ibid. (8)8-9; L'enseignement de l'archit., Werk 1943 (Juni); L'urbanisme et l'archit. au Cap, La Construction Mod. 1953(April); De la composition des plans-masse des groupes d'habitations, Forum 1953(Mai); La Soc. franç. des urbanistes, Urbanisme 31:1962(77)19 s.; De la composition architecturale dans l'urbanisme et son environnement, P. 1973, 11; De l'individuel à la communauté, de la quantitié à la qualité, Bull. Le Club franç. de la méd., 1978, 58.

Bibliographie

Vo5, 1961. ELU I, 1959; Oudin, 1962; Hatje, 1963; Contemp. Architects, Lo. 1980. - L'Architecte 4:1927, 61 s.; Urbanisme 1:1932(1)144-161; L'Archit. d'aujourd'hui 3:1932(2)57-63; H.Hoffmann, Mod. Bauformen 31:1932, 541 s.; J.Royer, Urbanisme 2:1933(11)206-210; J.Albert-Lambert, L'Architecte 10:1933(März)29-31; L'Archit. d'aujourd'hui 4:1933(5)84 s.; M.Satin, L'Archit. 56:1933(8)263-272; J.Imbert, L'Archit. d'aujourd'hui 5:1934(Juni)44-54; A.Hermant, Chantiers 2:1934(3)2-7; G.Brunon-Guardia, La Construction Mod. 50:1934(3)62-73; id., Chantiers 2:1934(7)905-910; L'Archit. d'aujourd'hui 5:1934/35(10)26-32; J.Favier, La Construction Mod. 50:1935(27)597-619; L'Architecte 12:1935(3)25-31; Urbanisme 4:1935(32)50-54; Un nouveau Grand Pal. des Expos., OTUA, P. 1935, 88-107; A.Laprade, L'Archit. 59:1936(15.Febr.)37-48; G.Nelson, Pencil Points 1936 (Febr.); P.Vago, L'Archit. d'aujourd'hui 7:1936(9)86-91; Pavillon du Club Roland Garros à Buc, Enc. d'archit., X, P. 1936, Abb. 56-58; G.Brunon-Guardia, La Construction Mod. 52:1937(27)502-512; W.George, L'Archit. 60:1937, 299-304; L'Archit. d'aujourd'hui 7:1937(10)80 s.; E.B. et M.Lods, ibid. 8:1937(7)16 s.; Les fêtes de la lumière et du son, B. et Lods, ibid. 8:1937(8)58 s.; Les membres de L'UAM, ibid. 8:1937(7)16-19; A.Laprade, L'Archit. 61:1938, 119-126; J.Vago, L'Archit. d'aujoud'hui 9:1938(Sept.)86-88; P.Vago, ibid. 10:1939(5)40 s.; ibid. 10:1939(2)54-56; Marché et salle de Fêtes à Clichy, Enc. d'archit., XII, P. 1939, Abb. 96-100; Edificio de la Legación de Francia en Ottawa, Arquit. 1940 (Jan.); L'Archit. d'aujourd'hui 11:1940(3-4)50-55; Cité Rotterdam, Werk 1953 (Sept.); Reconstruction and Housing in France, Techniques et Archit. 1953 (Nov./Dez.); C.Petit, Werk 44:1957(5)151-186; Archit. sociale et hospitalière, L'Archit. franç. 1960 (Juni); L.Benevolo, Storia dell'archit. mod., R. 1973, 547 ss.; Maine-Montparnasse, L'Archit. fraņ. 1973 (Juli/Aug.); H.Bernard, Bull. de l'Acad. d'Archit. 62:1973, 81 s.; Maine-Montparnasse, Mod. Markt 1974 (Jan.); B.Marrey, Guide de l'art dans la rue au XXe s., Paris et sa banlieue, P. 1974, 196; 1900-1930 Paris-Moscou (Ausst.-Kat. Centre Georges Pompidou), P. 1979, 546; A.Kopp/F.Boucher/D.Pauly, L'archit. de la reconstruction en France, 1945-53, P. 1982, 41, 71, 73, 94; G.Gillet/L.Leygue/M.Saltet, Funérailles de E.B., Discours prononcés, Inst. de France/ABA, P. 1983(2)2-11; R.D. Oxenaar/A.van der Woud, Het Nieuwe Bouwen Internat. CIAM-Housing, Town Planning (Ausst.-Kat.), Delft 1983; C.Enjolras/P.Revault, Mon. hist. de la France 135:1984(Okt./Nov.)59-63; C.Ellis, The architectural Review 177:1985(1059)41-47; B.Reichlin, Daidalos, 1985(18)88-99; Vision der Mod., Das Prinzip Konstruktion, M. 1986, Abb. 381; P.Pinon/F.-X. Amprimoz, Les envois de Rome (1778-1968), R. 1988; G.Lesser, Vie des arts 134:1989, 60-63. - Mitt. C. de Vaulchier, Paris.

Artikel aus Vollmer

Biogramm

Beaudouin (Boudin), Eugène, franz. Architekt, *20.7.1898 Paris, ansässig ebda. Stud. an d. Ec. Nat. Supér. d. B.-Arts Paris. Chefarchitekt der franz. Regierung, Generalinspektor für Stadtplanungen bei mehreren ausländ. Regierungen. Entwarf (z. T. unter Mitarbeit von M. Lods u. Raym. Lopez) Stadtpläne u. a. für Marseille, Monako, Montpellier u. Kapstadt. Beteiligt an d. Interbau-Ausst. Berlin 1957 mit Lopez mit e. Modell für das "Punkthaus" ebda. Hauptbauten: Garde-Meubles Paris (m. Lods); Freiluftschule in Suresnes (m. Lods); "Cité Rotterdam" in Straßburg; Studentenstadt in Antony bei Paris (500 Kleinwohnungen, Konzertsäle, Kinos, Turnhallen, Strandbad usw.); Palast der Unesco in Paris. 1950 Grand Prix de Rome. Lit.: Who's Who in Switzerland: 1950/51, Zürich 1952. - Art et Décorat., 1928/II, Chron. p. 1, Julih.; 1936 p. 303/07. - L'Architecte, 1933 März p. 29/31. - Architecture, 1933 p. 289ff. passim; 1936 p. 37/47. - Architecture d'aujourd'hui, 27 (1956) Juli p. 39; 28 (1957) Dez. p. 17. - Baukst u. Werkform, 8 (1955) 400/03, m. 6 Abbn. - Bauwelt, 48 (1957) 303, m. Abb. u. Fotobildn. - D. Kst u. d. Schöne Heim, 50 (1952) Beil. p. 119. - D. Kstwerk (Baden-Baden), 10 (1956/57) H. 6, p. 36. - Revue de l'Art anc. et mod., 65 (1934/I) Bull. p. 205f., m. Abb. - Tilskueren, 1937/II 153ff. passim. - D. Werk (Zürich), 40 (1953) 281/85, m. 8 Abbn; 44 (1957) 158f., m. 4 Abbn.

[back to top]

Comments (0)

Please log in or register to comment.