Jump to ContentJump to Main Navigation

Allgemeines Künstlerlexikon - Internationale Künstlerdatenbank - Online

Access brought to you by:

provisional account

Reading View

Artikel

Vita

Blom, Pieter, niederl. Architekt, *8.2.1934 Amsterdam.

Biogramm

1950-54 Schüler der Zweiten Techn. Schule. Stud.: 1956-62 Archit.-Akad., gleichzeitig Mitarb. des Archit.-Büros H.Knijtijzer. Seit 1962 selbständiger Architekt. 1965-67 Zusammenarbeit mit R.Blom van Assendelft, W.Samusamu und L.Lafour unter dem Namen "Werkplaats voor Publieke Werken". Anschließend Verlegung seines Büros nach Monnickendam. 1971-73 tätig für die Stadtwerke und das Amt für öff. Wohnungsfürsorge von Amsterdam. Ausz.: 1962 Prix de Rome (Entwurf eines Kinderdorfes). - Die Ideen des früheren Provo-Mitgl. und Anarchisten B. über Wohnraum, Lebensformen und Städteplanung bildeten sich A. der 60er Jahre unter dem Einfluß des Architekten Aldo van Eyck, Lehrer der Akad., und der sog. Forum-Gruppe heraus. Diese Gruppe, u.a. mit den Architekten A.van Eyck, Hermann Herzberger und A.Apon, formierte sich ab 1959 um das Architekturmagazin Forum und wandte sich gegen Massenwohnungsbau und starre Blockbauweise der funktionalist. Architekten des Wiederaufbaus in der Nachkriegszeit in Holland. B. und seine Freunde plädierten für eine dem Dorf ähnl. soziale Gemeinschaft in den Stadtvierteln. B. wird zu den sog. Strukturalisten gezählt, der kleine, meist übereinstimmende Einheiten zu größeren Strukturen zusammenschließt, z.B. die Kasbah-Wohnungen in Hengelo (Grote Driene, 1971-73) sowie die Ständer- und Würfelhäuser in Helmond und Rotterdam. B.s anhaltendes soziales und polit. Engagement führte zuletzt zu einer verminderten Auftragslage in den vergangenen Jahren.

Werke

Amersfoort: Pal. für die russ. Prinzessin Yenna Prusha, 1988-94. - Kattenbroeck: Häuser. Amsterdam, Jan Evertsenstraat: Wohnungs- und Geschäftshaus, 1956. - Leidsekruiskade: Haus, 1960 (Wiederaufbau). - De Ruyterkade: Hafenbüro der Holl. Küstenschiffahrt, 1960. - Keizersgracht 540: Apartmenthaus, 1960. - Van Baerlestraat 154: Geschäft und Wohnung Kunsthandel Vermeer, 1960/61, zus. mit J.Snellebrand (Wiederaufbau). - Amsteldijk: Spielhaus Kabouterhuis, 1962. - Scholeneiland: Erweiterungsplan, 1985. - b. Sixhaven: Erweiterungsplan City Noord, 1989. Enschede, TH Twente, Campus: Bauernhof und vorläufige Mensa, 1963/64 (Wiederaufbau); Mensa "de Bastille", 1966-69. Groningen: Kunst-Akad. Minerva, 1975-84. Heemskerk: Gasbedrijf Midden Kennemerland-Gebäude, 1991-94. - Gasservice Kennemerland-Gebäude, 1992-94. Helmond: Kulturzentrum "Het Speelhuis", 1974-77 (mit Ständer- und Würfelhäusern). Medemblik: Kanaalzone, 1992. Monnickendam: Rathaus Waterland, 1992. Rotterdam, Blaak-Oude Haven: Häuserkomplex, 1978-84 (Entwurf und Ausführung). - Komplex (Wohngebäude, Geschäfte, Büros) "Peristrojka", 1987-88. Zwolle: Erweiterungsplan, 1987.

Selbstzeugnisse

Wonen is liefde; Het dorpsgewijze bewonen van steden, 1962; Een dorp als een huis, 1962; P.B./H.van Borssum, Wonen als algemeen sted. dak, 1964; P.B. u.a., Het Speelhuis Helmond; So bekommt eine Stadt (hoffentlich) ihr Gesicht : Wohnbäume und Spielhäuser, Kunst und Kirche 39:1976, 69 s.

Ausstellungen

E: 1994 Amsterdam, Arcan Gall.

Bibliographie

M.Emanuel (Ed.), Contemp. architects, Lo. 1980; Hatje, 1983. - J.Roos, Praten met P.B., Het Parool v. 13.1.1977; S.Hiddema, P.B. en de kunst van het bouwen, Groningen 1984; T.van Bergen, Puinhoop, gekte, verdriet van architect P.B., Het Parool v. 31.3.1990. Addenda: Art 1999(8); H.Ibelings (Bearb.), Architecten in Nederland, Am./Gent 2005; Wilhelmi, 2006.

[back to top]

Comments (0)

Please log in or register to comment.