Jump to ContentJump to Main Navigation

Allgemeines Künstlerlexikon - Internationale Künstlerdatenbank - Online

Access brought to you by:

provisional account

Reading View

Artikel

Vita

Blouin, André Lucien, kanad. Architekt, *17.5.1920 Nantes/Frankreich, tätig in Montréal/Qué.

Biogramm

Stud.: ab 1937 EcBA, Paris, Schüler von Lefort de Rennes, Paul Bigot und Auguste Perret (in dieser Zeit erhielt B. den Cavel-, den Delaon- und den Roux-Preis). Graduierte 1944 und arbeitete zus. mit dem Architekten Henri Bernard an der Rest. des Tempels von Medamoud in Ägypten. Arbeitete 1945 in Perrets Atelier de Reconstruction de la ville du Havre, wo er den Bau von Häuserkomplexen beaufsichtigte. 1951 wurde B. das Delano-Aldrich-Stip. verliehen; er reiste daraufhin ein Jahr durch die USA, Kanada und Mexiko. Lehrte ab 1952 an der Archit.-Schule der Univ. von Montréal, wo er bis 1965 für das Dissertationsprogramm verantwortl. war. Eröffnete 1954 ein priv. Büro. Hier beschäftigte er sich mit städtebaul. Konzeptionen für Montréal (nicht realisiert), Archit.-Programmen für Radio, Film, Fernsehen und etablierte Organisationen sowie mit umfangreichen Publ. für führende kanad. Archit.- und Kunst-Zss. Arbeitete ab 1966 mit seinem Sohn Patrick B. zusammen. Auf der Welt-Ausst. 1967 in Montréal fungierte B. als Canad. associate architect für den frz. Pavillon (zus. mit den Architekten Jean Faugeron und André de Mot) und den tunes. Pavillon (zus. mit den Architekten Haddad und Marmey). Nach dem Tod seines Sohnes Patrick 1984 wechselte der Firmenname mehrmals, 1994 lautete er "Les Architectes Blouin Faucher Aubertin Brodeur Gauthier". Zu B.s Hauptprojekten in Montréal gehören u.a.: der strukturelle und dekorative Umbau des um die Jh.-Wende erb. Théâtre de la comédie canad., 1958; die in gewählter Schlichtheit errichtete Chap. de pélerinages de la Réparation, 1959; die Kirche Notre-Dame von Anjou b. Montréal, 1961/62, bei der symbol., funktionelle und strukturelle Elemente zu einer von Le Corbusier inspirierten Spiralform verbunden worden sind; das Maison prov. des Pères Blancs, 1962-64 (1964 ehrenvolle Erwähnung, Massey Awards for Archit.), das durch eine harmon. Anordnung von asymmetr. Räumen und versch. Elevationen gekennzeichnet ist; Inst. Philippe Pinel (psychiatr. Einrichtung), 1964-68; ein vorbereitender Bauplan für die Welt-Ausst. 1967 in Montréal (zus. mit Guy Desbarats und Fred Lebensold; nicht realisiert), mit Leinwand überdachte Bahnhöfe (zus. mit der Fa. Beaulieu, Lambert & Tremblay; 1968 R. Canad. Acad. of Arts Award); Place des Nations (zus. mit seinem Sohn; 1968 R. Canad. Acad. of Arts Award); der mon. Kontrollturm des Mirabel Internat. Airport bei Montréal, 1970-75 (Award of Distinction; 1980 Ordre des architectes du Québéc); drei Bürohochhäuser des Complexe Desjardins (zus. mit Gauthier, Guité, Roy), ein gewaltiges, kommerzielles Mehrzweck-Projekt, welches, obwohl für seine einfallslose Ästhetik kritisiert, durch die massive Nutzung von Firmen der Region Québec sowie durch seinen funktionellen Erfolg bedeutsam ist. Mitgl.: u.a. Assoc. des architectes du Québec (1965 Vize-Präs.); Montréal section of the Assoc. canad. d'Urbanisme (1969/70 Präsidiums-Mitgl.); 1973-79 Design Committee of the Nat. Capital Comm.; 1980-84 Comm. des Biens Culturels du Québec. Zahlr. Ausz.: u.a. von der Corporation professionelle des urbanistes du Québec. - B.s Arbeitsweise ist undogmatisch und basiert auf Methoden, die sich durch Anwendbarkeit und Zusammenarbeit auszeichnen. Daraus resultiert ein Werk von mannigfaltigen Projekten, die internat., hist. und postmoderne Stilelemente umfassen.

Selbstzeugnisse

Publ. u.a. in: Archit., bâtiment, construction; L'Archit. d'aujourd'hui; J. of the R. Architectural Inst. of Canada; Habitat; Métropolis; Arts et pensée; Vie des Arts (1956 Gründungs-Mitgl. und Dir.).

Bibliographie

The Canad. Architect 1958(Sept.); J.Lachapelle, André B. et son atelier : 35 ans d'influences et de réalisation en archit. et en urbanisme (Ausst.-Kat.), Outremont, Qué. 1987; ARQ - Archit. Québec : la rev. des membres de l'Ordre des architectes du Québec (Sonder-Ausg. zu B.) 1987(Okt.).

[back to top]

Comments (0)

Please log in or register to comment.