Jump to ContentJump to Main Navigation

Allgemeines Künstlerlexikon - Internationale Künstlerdatenbank - Online

Access brought to you by:

provisional account

Reading View

Artikel

Vita

Brill, Eduard, dt. Architekt, Fachlehrer *2.11.1877 München, †16.12.1968 Würzburg (?).

Biogramm

Stud.: TH München und Berlin. 1900-03 Praktikant am Landbauamt Nürnberg, anschl. Bauamtsassessor in Passau. 1905-08 Mitarb. von Theodor Fischer in Stuttgart, 1908-10 Bauleiter für die Garnisonskirche in Ulm. Ab 1910 Dir. des Pfälz. Gewerbe-Mus. und der Kreisbau- und Handwerkerschule in Kaiserslautern. Ab 1920 Nachfolger von Franz Brochier als Dir. der Nürnberger KGS. B. berief dort neue Lehrkräfte v.a. unter dem Gesichtspunkt bes. pädagog. Fähigkeiten. 1928 wurde die KGS in die Staatsschule für freie und angew. Kunst umgewandelt. 1939 vorzeitig pensioniert. Daneben ab 1912 auch Architekt. Seit 1925 mit der Malerin Rosa Brill-Ulsamer verheiratet. 1939 Umzug nach Erling/Kr. Starnberg.

Werke

Heidenheim/Brenz: Villa des Fabrikanten Dr. Rudolf Zoeppritz, 1912. Oberstdorf: Sanatorium Dr. Saathoff (=Stillachhaus), 1913-14. Nürnberg: Virchowstr. 5, 1921 (1971 abgerissen).

Selbstzeugnisse

Die Geschichte der Staatsschule für angewandte Kunst in Nürnberg. Festrede des Dir. Prof. E.B. zur Hundert-Jahr-Gedenkfeier am 15.7.1933; Gedächtnis-Ausst. Rudolf Schiestl 3.4.-8.5.1932 mit einem Geleitwort von E.B., Nü. 1932; Die Staatl. KGS, in: Monogr. dt. Städte, XXIII, Nü. 1927.

Bibliographie

Vo1, 1953. Witte I, 1991. - R.Rösermüller, Nürnberger Kunst der Gegenwart, Au. 1928; Nürnberger Nachr. v. 1.11.1947.

Artikel aus Vollmer

Biogramm

Brill, Eduard, dtsch. Architekt u. Kstgewerbler, *2.11.1877 München, ansässig in Nürnberg. Gatte der Rosa Brill-Ulsamer. Stud, an den Techn. Hochsch. München u. Charottenburg. 1900/03 am Landbauamt Nürnberg tätig. 1903/05 im Staatsbaudienst als Bauamts-Assessor in Passau. 1905/08 bei Th. Fischer in Stuttgart. 1908/10 Bauleitung der Garnisonkirche in Ulm. Seit 1910 Direktor des Pfälz. Gewerbemus. in Kaiserslautern u. Rektor der dort. Kreisbau- u. Handwerkerschule. Seit ca. 1930 Direktor der Staatssch. für angewandte Kunst. in Nürnberg. Lit.: Dreßler. - Architekt. Rundschau, 1913, Nov.-H. (Abb.). - D. Baumeister, 16 (1918). - Dtsche Esto. Dekor., 31(1912/13) 516, 524 (Abb.). - Profanbau, 1911, p. 471, 473, 508.

[back to top]

Comments (0)

Please log in or register to comment.