Jump to ContentJump to Main Navigation

Allgemeines Künstlerlexikon - Internationale Künstlerdatenbank - Online

Access brought to you by:

provisional account

Reading View

Artikel

Vita

Broek, Johan Hendrik van den, niederl. Architekt, *4.10.1898 Rotterdam, †6.9.1978 Den Haag.

Biogramm

Stud.: 1919-1924 TH Delft. Ab 1927 in Rotterdam. 1928 Bekanntschaft mit Ernst May in Frankfurt am Main. 1937 Assoz. mit Johannes Andreas Brinkman; 1948-78 zus. mit Jacobus Berend Bakema als "Van den Broek en Bakema". Lehrtätigkeit: 1947-64 Prof. für Archit., TH Delft. Gründungs-Mitgl. von "Goed Wonen" (1947), "Union internat. des Architects" (1948) und "Bouwcentrum" in Rotterdam (1949); ferner Förderer der internat. Architektengruppe "Team Ten". Entwarf die niederl. Pavillons auf den WA in Paris (1937) und Brüssel (1958). Ausgezeichnete Entwürfe: 1934 für preiswerte Arbeiterwohnungen; 1936 für Kanalbebauung in Amsterdam; 1962 für Ruhr-Univ.-Bochum. - Mit dem Ziel, ornamentlos, einfach und klar zu gestalten, schufen B. und Bakema zahlr. Häuser und urbane Projekte. Bei einigen großen Gebäuden (z.B. Auditorium der TH Delft) resultiert daraus ein Brutalismus, bei dem mit großen Sichtbetonflächen mon. Effekte erzielt werden. In den meisten Projekten, z.B. zum Wohn- und Einkaufszentrum "de Lijnbaan" (1951-53; 1962-66) in Rotterdam und dem sog. "Pampus-Plan" (1964/65, Bebauung einer künstl. Insel im östl. Teil des IJ) tragen die großzügigen Gebäudestrukturen menschl. Proportionen Rechnung (Eingänge, Bürgersteige, Brücken usw.); Archit. wird zum Träger einer sozialen Haltung.

Werke

Amsterdam, Geuzenveld: Wohnquartier, 1953-55. Arnhem, Verwaltungsgebäude der PTT, 1961-73. - Behindertenwohnanlage "Het Dorp", 1963-69. Berlin, Hansaviertel: Hochhaus-Komplex. Delft, TH: Laboratorien. Eindhoven, Wohnkomplex "'t Hool", 1962-72. Hengelo, Wohnquartier "Kleine Driene", 1950-58, zus. mit F. J. van Gool und J. M. Stocla. Nagele, Administration-center, 1955-57. Rotterdam, u.a. Mathenesserplein: Wohnhäuser, 1928. - Mathenesserlaan: Büro- und Wohnanlage, 1930-32. - Vroesenlaan: Wohnkomplex Blijdorp, 1931-34. - Laden für "Ter Meulen, Wassen, Van Vorst", 1948-51. - Pleinweg/Zuiderplein: Wohnkomplex, 1952-55. - Montessori-Schule, 1955-1960. Terneuzen, Rathaus, 1963-72. Zoeterwoude, Heineken-Brauerei. Zutphen, Warenhaus H. J. Reesink en Co., 1930.

Selbstzeugnisse

B./W. van Tijen/H. A. Maaskant, Woonmogelijkheden in het nieuwe Rotterdam, 1941; Creatieve krachten in de architecton. conceptie, Delft 1948; Gids van de Nederlandse archit., 1955; Over de systematisering van het woningplan, in: Gebouw en Getal, 1967.

Ausstellungen

G: Rotterdam: 1953/54 Exhib. E 55 / 1962 BvB (K).

Bibliographie

Hatje, 1963; DEAU I, 1968. - De 8 en Opbouw 1933; Il vetro 1938; Habitation, I-III, Rotterdam 1945-65; Forum 1957(6); O.Newman, Dok. der mod. Archit., St. 1961; J.Joedicke, Archit. und Städtebau, St. 1963 (Lit.); id., Bauen und Wohnen 18:1963(4); Forum 1965(3); A.Smithson (ed.), Team 10 Primer, Repr. C. 1968; J.Joedicke, Architectengemeenschap van den B. en Bakema, St. 1976; Wonen-TA/BK 1978(19/20); G.Fanelli, Mod. archit. in Nederland 1900-40, D.H. 1978 (Lit.); I.Salomons, Forum 1980(1); C.van der Ven, Plan 1980(8); R.Stroink (red.), Ir J.H. v.d.B. Projekten uit de periode 1928-1948, s.l. 1981. Addenda: H.Ibelings (Bearb.), Architecten in Nederland, Am./Gent 2005; Wilhelmi, 2006.

[back to top]

Comments (0)

Please log in or register to comment.