Jump to ContentJump to Main Navigation

Allgemeines Künstlerlexikon - Internationale Künstlerdatenbank - Online

Access brought to you by:

provisional account

Reading View

Artikel

Vita

Calatrava (C.Valls), Santiago, span. Architekt, Ingenieur, Bildhauer, *28.7.1951 Benimamet/Valencia, lebt in Zürich.

Biogramm

Stud.: Kunst und Archit. in Valencia; bis 1981 Ing.-Wesen an der ETH Zürich, Abschluß mit Diss. zum Thema "Zur Faltbarkeit von Fachwerken". Betreibt Büros in Zürich, Paris und Valencia. - C., internat. anerkannter und an vielen maßgeblichen Wettb. beteiligter Architekt, verdankt sein Renommé bes. seinen Verkehrs- und Brückenbauten, in denen er techn. Präzision mit einer bildhaft-skulpturalen, expressiven Formensprache vereint. Seine unverwechselbare Archit. resultiert aus mehreren Wurzeln: In techn.-ästhet. Hinsicht steht sie in der Trad. des Schweizer Brückenbaus, v.a. der Werke Robert Maillarts; ihre bildhafte Komponente, aber auch ihre plast. Struktur verdankt sie den organ. Formen des katalan. Modernisme. Zahlr. Elemente des Stils der Jh.-Wende, etwa die biomorphen, an Knochen oder Pflanzen erinnernden Bauglieder, die Parabelbögen sowie die gotisierenden Skelettkonstruktionen, sind ohne die Arbeiten von Antoni Gaudí, Josep Maria Jujol oder Lluís Moncunill kaum erklärlich - auch wenn der Künstler selbst eine Abhängigkeit von diesen Vorbildern verneint. C.s frühe Übersiedlung in die Schweiz trug entscheidend zu seinem weltweiten Erfolg, gleichzeitig zur "Internationalisierung" seines Stils bei. Obwohl populärster span. Architekt der Gegenwart, ist er vorwiegend für europ. und amer. Auftraggeber tätig. Erstmals machte C. mit Aluminiumtoren einer Fabrik in Coesfeld (1985) auf sich aufmerksam; es folgten mon. Bauten wie die Brücken in Barcelona (1984-87) und Sevilla (1992), deren expressive und dennoch ganz den Forderungen der Statik entsprechenden Strukturen zu Metaphern des span. Aufbruchs wurden. Die Bahnhöfe in der Schweiz und Frankreich, ebenso wie der Flughafen in Bilbao wirken als Skulpturen in der Landschaft bzw. im städt. Gefüge: Während allerdings in Zürich-Stadelhofen (1991) die plast. Durchgestaltung des Betons im Vordergrund steht (sie erinnert an Gaudís Casa Milá), spielt der TGV-Bahnhof in Lyon-Satolas (1994) mit sich über 520m Länge erstreckenden neogot. Rippenkonstruktionen und geschwungenen Betonflächen, wie sie in den 50er Jahren üblich waren. Einem Kirchenschiff ähnelt das über einer langen Reihe filigraner Parabelbögen aufgeführte, 1994 fertiggestellte BCE-Place-Einkaufszentrum in Toronto. C.s bisher einziger Entwurf für einen "tatsächlichen" Sakralbau ist sein Vorschlag für die Schließung der Gewölbe der neogot. Kathedrale von St. John the Divine in New York. Auch hier nutzt er innovative Technik und computergestütztes Design zur Umsetzung seiner expressiven Architektursprache. Von den nicht ausgef. Projekten C.s beanspruchte sein prämierter Entwurf für die Kuppel des Reichstags in Berlin das größte Interesse. C.s bildhauer. Tätigkeit ist vom architekton. Entwurfsprozeß kaum zu trennen: So entspricht der 1992 errichtete Telekommunikationsturm in Barcelona dem 200fach vergrößerten Modell einer Tischlampe; seine kleinformatigen Objekte, deren Reiz in der Ponderation der Massen und der scheinbaren Überlistung stat. Probleme besteht, wurden 1991 in der Ausst. "Dynamische Gleichgewichte" in Zürich gewürdigt.

Werke

Ausgeführte Werke: Barcelona: Brücke Bach de Roda-Felipe II, 1987; Telekommunikationsturm, 1992. Bilbao: Flughafen, beg. 1990. Coesfeld-Lette: Ernsting's Mini-Laden, 1983-85 (mit Bruno Reichlin und Fabio Reinhart). Genf: Sporthalle 1989. Luzern: Bahnhof, 1991. Lyon: TGV-Bahnhof, 1994. Merida: Brücke über den Rio Guadiana. Münchwilen: Jakem-Fabrik, 1983. Paris: Fußgängerbrücke in Creteil. Santa Cruz De Tenerife: Konzerthalle. Sevilla: Alamillo-Brücke, 1992; Pavillon Kuwaits auf der Expo, 1992. St. Gallen: Wetterschutz für Verkehrsbauten. Suhr-Bärenmatte: Geschäftshaus; Dach der Konzerthalle, 1984. Toronto: BCE-Place-Einkaufszentrum, 1994. Valencia: Brücke des 9.Oktober; Alameda-Brücke, 1995. Wohlen: Gymnasium, 1984. Würenlingen: Reihenhäuser, 1989. Zürich: Bahnhof Stadelhofen, 1991. - Projekte und prämierte Entwürfe: Basel: Wettsteinbrücke; Ausstellungspavillon der Ges. für Beton-Fertigteile. Berlin: Kronprinzessinnenbrücke; Reichstagskuppel; Oberbaumbrücke; Bahnhof Spandau; Jahn-Sportpark. Bordeaux: Port de la Lune. Disentis: Brücke. Feldmeilen: Bürobauten. Florenz: Brückenmodell. Lleida: Fußgängerbrücke über den Segre. Miraflores/Córdoba: Brücke. New York, St.John the Divine: Bedachung und Abschluß des Mittelschiffs. Ondarroa: Brücke. Ripoll: Brücke. Salzburg: Fußgängerbrücke. San Sebastian: Großer Kursaal. Uetliberg: Brücke. Valencia: Wiss.-Zentrum. Vierwaldstätter See: schwimmender Pavillon. Zürich: Zuspa-Ausstellungs-Hallen; Bauschänzli-Restaurant. Addenda: Lüttich, Hauptbahnhof, 1996-2009.

Ausstellungen

E: 1991 Zürich, MfG (K) / 1992 Rotterdam, Nederlands Archit.-Inst. / 1994 New York, MMA / 1996 Zürich, MfG.

Bibliographie

KVS, 1991. - A.Buchanan, ArchitRev 182:1987(1087)50-61; 186:1989(1112)86-95; W.Blaser (Ed.), S.C. Ing.-Archit., Basel/B. 21990; R.Harbison, Creatures from the mind of the engineer. The archit. of S.C., Z. 1992; D.Sharp (Ed.), S.C., Lo. 1992; A.Menges (Ed.), S.C. Bahnhof Stadelhofen, Tübingen, B. 1993; K.Frampton, C. bridges, 1993; B.Lawson, Design in mind, Ox. 1994; Architekten - S.C. /Fraunhofer-Informationszentrum; Bibliogr., St. 1994; C. Berlin. 5 Projects, Basel, B. 1994; P.Nicolini/M.Zardini, S.C., T. 1995; A.Tzonis, Movement, structure and the work of S.C., B. 1995; D.Sharp, S.C. Architectural monographs, Lo. 1996; S.N. Pollakis, S.C. Brücke in Sevilla, W. (in Vorbereitung). Addenda: M.Byars, The design enc., Lo./N.Y. 2004. Addenda: S.Polano, S.C. Gesamtwerk, B. 1997; A.Meseure u.a. (Ed.), Archit. im 20. Jh. Schweiz (K Frankfurt am Main), M. u.a. 1998; Gran enc. de el arte en Canarias, Tenerife 1998; P.Jodidio, ES, archit. in Spain, Köln u.a. 2007; S.C. Complete Works, Köln u.a. 2009. Online: Addenda: www.calatrava.com.

[back to top]

Comments (0)

Please log in or register to comment.