Jump to ContentJump to Main Navigation

Allgemeines Künstlerlexikon - Internationale Künstlerdatenbank - Online

Access brought to you by:

provisional account

Reading View

Artikel

Vita

Casey, Edward Pearce, US-amer. Architekt, *18.6.1864 Portland/Me., †1940, überwiegend in New York tätig.

Biogramm

Stud.: Emerson Inst., Washington/D.C.; Columbia Univ., New York; in Paris bei Laloux und an der EcBA. Anschl. in New York versch. priv. und öff. Bauten; zahlr. Preise. Ab 1892 als künstler. Leiter verantwortl. für die Ausgestaltung der Libr. of Congress in Washington mit Wand- und Decken-Gem.

Bibliographie

ThB6, 1912. - S.J. Moore, Winterthur portfolio 25:1990(4)231-239.

Artikel aus Thieme-Becker

Signature
Edmund v. Mach.

Biogramm

Casey, Edward Pearce, amerikan. Architekt, geb. in Portland, Maine, am 18. 6 1864, studierte am Emerson Institut in Washington, an der Columbia University und in Paris bei Laloux und an der Ecole des B.- Arts. Ließ sich dann in New York nieder, wo er zahlreiche Privathäuser und öffentliche Gebäude errichtet hat und in mehreren bedeutenden Konkurrenzen 1. Preise erhielt. In Washington erbaute er den Connecticut Avenue Viaduct, das Grant-Monument (gemeinsam mit dem Bildhauer H. M. Shrady) und die Memorial Continental Hall, auch am Bau der Library of Congress war er beteiligt. Deiaire, Les archit. élèves, 1907 p. 206. - Who's Who in America, 1911 p. 325.

[back to top]

Comments (0)

Please log in or register to comment.