Jump to ContentJump to Main Navigation

Allgemeines Künstlerlexikon - Internationale Künstlerdatenbank - Online

Access brought to you by:

provisional account

Reading View

Artikel

Vita

Čerikover, Lazar Sinov'evič, russ. Architekt, Designer, *21.6.1895 Poltava, †25.12.1964 Moskau.

Biogramm

Stud.: bis 1918 Kunst-FS Kiev; 1920-27 TH Moskau. Bereits während des Stud. als Architekt tätig, zunächst in Kiev und Poltava, 1922-24 im Atelier von Aleksej Viktorovič Ščusev am Bau des Kazaner Bahnhofes in Moskau beteiligt. 1928-38 ebd. in der Bau-Ing.-Abt. von Strojdombjuro beschäftigt, 1938-39 in Goszdravproekt, ab Mai 1939 in der Akad. für Archit. der UdSSR. Vom 26. Juni bis Dez. 1941 Tarnung von Zivil- und Industrieobjekten in Moskau, Gor'kij (Nižnij Novgorod), Ivanovo und Voronež, danach Arbeit in der Filiale der Akad. für Archit. in Molotov (Perm'), ab Sept. 1942 wieder in Moskau, dort bis 1960 (Pensionierung) erneut an der Akad. für Archit. Häufige Wettb.-Teilnahme, z.T. prämiert (1. und 2. Preise). - Č.s Hauptwerk, das Dynamo-Stadion in Moskau, ist dem Konstruktivismus verpflichtet. In einer ersten Bauphase (1928-30) entstanden eine Motorrad- und Fahrradrennbahn sowie die N-, W- und S-Tribünen für 20000 Zuschauer, in der zweiten Phase (1934-35) wurden die O-Tribünen hinzugefügt und die Platzkapazität (u.a. auf Kosten der Beseitigung der Rennbahn) auf 50000 Sitz- und 30000 Stehplätze vergrößert, womit das Stadion eines der größten der damaligen Zeit in Europa war. Č. beschäftigte sich auch mit Rekonstr. und Umbauten (z.B. der ehem. Moskauer Städt. Duma in das Lenin-Mus., 1935; des Gebäudes des Moskauer Komitees der Allruss. Kommunist. Partei der Bolschewiki, 1935) sowie Innen-Archit. für öff. (ebd.) und priv. Bauten, einschließl. Möbeldesign (v.a. ab 1939). Des weiteren Wohnungsbau in Moskau (u.a. in der ehem. ul. Gor'kogo, 1935-36) und Molotov. - Č.s Sohn Michail Lazarevič Č. (*23.3.1924 Moskau) ist ebenfalls Architekt (Stud. bis 1949 Archit.-HS Moskau) und arbeitete 1949-89 bei Mosproekt (Entwurf und Bau von Wohnhäusern und öff. Bauten). Addenda: Bruder der Architektin Ėsfir' Zinov'evna Č. (*29.2.1904 Poltava, †27.7.1978 Moskau).

Werke

Moskau, Petrovskij park: Dynamo-Stadion, 1928-35 (mit Arkadij Jakovlevič Langman). - Gor'kij-Park: "Grünes Theater" (20000 Plätze), 1933. - Pokrovskie vorota: Wohnhäuser, 1935-36. - Stadien für die Sport-Vrg Dynamo: Charkiv, 1933. Minsk, 1935. Smolensk, 1934. Voronež, 1934.

Selbstzeugnisse

1928-55 ca. 20 wiss. Arbeiten und wiss. Art.; Autobiogr. und WV im Fam.-Arch., Moskau.

Bibliographie

DA XXII, 1996, 174 (s.v. Moscow); XXVII, 1996, 409 (s.v. Russia; beide Male als Cherikover, L.Z.). Stroitel'stvo Moskvy 1928(1); ibid. 1935(4) [beides zum Dynamo-Stadion]; Archit. SSSR 1939(3) [Grünes Theater]; ibid. 1940(7) [Möbeldesign]; Tipy i gabarity massovoj mebeli dlja žil'ja, Mo. 1944; Tipy-gabarity kuchonnogo oborudovanija, Mo. 1944; Chan-Magomedow, 1983 (s.v. Tscherikower, Lasar Sinowjewitsch); Avantgarde II, 1924-1937. Sowjet. Archit., St. 1993.

[back to top]

Comments (0)

Please log in or register to comment.