Jump to ContentJump to Main Navigation

Allgemeines Künstlerlexikon - Internationale Künstlerdatenbank - Online

Access brought to you by:

provisional account

Reading View

Artikel

Vita

Dobó, Márton, ungar. Architekt, Kunstgewerbler, *21.6.1949 Farkasgyepű, †7.3.2000 Budapest. Bruder von János D.

Biogramm

Stud.: 1967-74 TU Budapest. Ab 1974 Mitarb. von Lajos Földesi und Antal Lázár bei Iparterv (Entwurfsbüro für Industriebauten); ab 1980 Ass. an der TU, Lehrstuhl für Zeichnen und Formenkunde, ab 1987 Ober-Ass.; ab 1991 Lehrer auch an der HS für Kunstgewerbe. Als Kunstgewerbler gestaltet er eigenhändig experimentelle Gegenstände mit bildkünstler. Anspruch (Möbel, Spielzeug, Gebrauchsgegenstände aus Holz, Papier). Bed. sind seine Stud. zur Archit.-Geometrie und Materie-Darstellung. Sein mit jüngeren Kollegen hrsg. Buch analysiert die method. Ergebnisse des archit. Zeichenunterrichts an der TU.

Werke

Aszófő, Kossuth utca: Einfamilienhaus, 1998. - Haus für Werner Kott, 1996. Budapest, Jókai utca: Einfamilienhaus, 1999. - Liptó utca: Mehrfamilienhaus, 1980. Csopak: Gasthaus Dobó, 1994. Kecskemét: S.O.S. Kinderdorf, 1990 (mit Balázs Balogh, Róbert Klujber, Csaba Molnár). Sopron: Reihenhäuser der Wohnsiedlung Várfal, 1987.

Selbstzeugnisse

D./Cs.Molnár/A.Peity/F.Répás, Valóság, gondolat, rajz, Bp. 1999.

Ausstellungen

E: Budapest: 1998 MÉSZ; 1999 TU.

Bibliographie

Magyar Építőművészet 1983(2)38; 1992(2-3)60 s.; Lakáskultúra 1991(3)6, 45; Szép Házak 1995(3)30-33.

[back to top]

Comments (0)

Please log in or register to comment.