Jump to ContentJump to Main Navigation

Allgemeines Künstlerlexikon - Internationale Künstlerdatenbank - Online

Access brought to you by:

provisional account

Reading View

Artikel

Vita

Easton, Louis B., US-amer. Architekt, Möbeldesigner, *1864 Half Day/Ill., †1921.

Biogramm

Stud.: Bloomington Normal School, Bloomington/Ill. (Pädagogik). Lehrer an der Lemont High School. Zunächst tätig b. Chicago; stellte als Hobby Möbel in Eiche und Leder her. 1902 Übersiedlung nach Pasadena. Entwarf in dieser Region ca. 25 Häuser, bevorzugt aus Rotholz (häufig mit der Glättbürste bearbeitet), die sich aus einem Holzrahmengerüst mit Verkleidung aus unbehandelten Schindeln zusammensetzten; die äußeren Holzstützen sollten dabei gleichermaßen funktionellen (stat.) wie ästhet. Anforderungen genügen (eig. Haus, 1904; Ranch für Carl Curtis, 1906, E.s bemerkenswertestes Haus; Wochenendhaus für den Architekten Myron Hunt, 1911, b. Palos Verdes/Calif.). Zu den Häusern entwarf E. auch häufig die Möbel (u.a. folgen die Möbel für Curtis den Prinzipien der Arts and Crafts-Bewegung und sind durch Zapfenverbindungen leicht zusammensetzbar). 1914 Übersiedlung nach Anaheim/Calif., wo er ein Lehmhaus umbaute und sich mit Landwirtschaft beschäftigte.

Ausstellungen

G: 1903 Chicago, Art Inst.: Handicraft Exhib. (Möbel).

Bibliographie

M.Byars, The design enc., Lo. 1994. California design 1910 (K Pasadena AC), Pasadena, Cal. 1974.

[back to top]

Comments (0)

Please log in or register to comment.