Ansprache zum Neujahrskonzert am 14. Januar 2005 in der Aula der Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg : Kant-Studien

www.degruyter.com uses cookies, tags, and tracking settings to store information that help give you the very best browsing experience.
To understand more about cookies, tags, and tracking, see our Privacy Statement
I accept all cookies for the De Gruyter Online site

Jump to ContentJump to Main Navigation

Kant-Studien

Philosophische Zeitschrift der Kant-Gesellschaft

Ed. by Baum, Manfred / Dörflinger, Bernd / Klemme, Heiner F.


SCImago Journal Rank (SJR) 2014: 0.161
Source Normalized Impact per Paper (SNIP) 2014: 0.421
Impact per Publication (IPP) 2014: 0.115

VolumeIssuePage

Issues

30,00 € / $42.00 / £23.00

Get Access to Full Text

Ansprache zum Neujahrskonzert am 14. Januar 2005 in der Aula der Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg

Jürgen Stolzenberg

Citation Information: Kant-Studien. Volume 96, Issue 3, Pages 400–402, ISSN (Online) 1613-1134, ISSN (Print) 0022-8877, DOI: 10.1515/kant.2005.96.3.400, September 2005

Publication History

Published Online:
2005-09-21

Abstract

[…] Im Jahre 2004 jährte sich das Todesjahr Immanuel Kants zum 200. Mal. Aus diesem Anlass fanden in aller Welt Symposien, Tagungen und Kongresse zur Philosophie Kants und ihrer Bedeutung für unsere Gegenwart statt. Es erschien auch eine neue, viel beachtete Biographie von Manfred Kühn. Nicht Hegel, nicht Nietzsche, nicht Heidegger und auch nicht Wittgenstein – Immanuel Kant, so scheint es, ist am Beginn des 21. Jahrhunderts zum Philosophen der Welt geworden. In einer Zeit, in der die ideologischen Konfrontationen zwischen Ost und West nicht mehr bestehen, in der nun aber religiöser Fanatismus und Terror zu einer permanenten Bedrohung der westlichen Welt geworden sind, wird Kants Kosmopolitismus der Vernunft zunehmend zu einer Leitlinie für die Orientierung im personalen wie im gesellschaftlich-politischen Leben. In diesem Zusammenhang wurde und wird immer wieder auf Kants Schrift Zum ewigen Frieden hingewiesen, in der Kant das Modell einer weltbürgerlichen Gesellschaft autonomer Staaten entworfen hat. Dazu gibt es heute weniger denn je eine Alternative. Der nächste große internationale Kant-Kongress wird im September 2005 daher auch unter dem Generaltitel „Recht und Frieden in der Philosophie Kants“ in São Paulo statffinden.

Comments (0)

Please log in or register to comment.