Das niederländische Bündnis für Arbeit und seine Wirkungen

Dr. Lei Delsen 1
  • 1 Katholische Universität Nijmegen Postfach 9108 NL-6500 HK Nijmegen

Abstract

Jobs, Jobs und abermals Jobs’ ist das politische Schlagwort in den Niederlanden. In diesem Artikel werden die Hintergründe des niederländischen “Beschäftigungswunders” erläutert und die zentrale Frage beantwortet, ob es möglich und erwünscht wäre, das “Poldermodell” in Deutschland einzuführen und zu implementieren. Gefolgert wird, dass die Übertragbarkeit des Poldermodells beschränkt ist. Es gibt beträchtliche kulturelle und institutionelle Unterschiede zwischen den beiden Ländern. Die Kehrseite des Beschäftigungswunders ist ein starkes Anwachsen der ungesicherten Beschäftigungsverhältnisse mit unerwünschten sozialen und wirtschaftlichen Konsequenzen. Deutschland spielt eine zentrale Rolle in der Europäischen Union; eine Lohnermäßigungspolitik in Deutschland könnte zu einer europaweiten Rezession führen, da ein Teil der Inlandsnachfrage ausfiele.

Purchase article
Get instant unlimited access to the article.
£23.00
Log in
Already have access? Please log in.


or
Log in with your institution

Journal + Issues

The journal Arbeit publishes empirical and theoretical papers, reports as well as conference proceedings and reviews. Arbeit focuses on specific concerns with special issues devoted to group work, organizational consultation, gender issues, industrial relations, multimedia, work time, labor and the environment, and knowledge management.

Search