Der Holocaust: Kulturelles Narrativ und Heterotopie Deutschlands

and Dr. Matthias Springer
  • Corresponding author
  • Email
  • Further information
  • lehrt seit 2007 am Institut für Deutsch als Fremdsprache an der LMU München in den Bereichen kulturwissenschaftliche Landeskunde und interkulturelle Literaturwissenschaft. Von 2000 bis 2004 war er als DAAD-Lektor in Bulgarien tätig. In Bamberg studierte er Neuere Deutsche Literaturwissenschaft, Literaturvermittlung und Geschichte des Mittelalters.
  • Search for other articles:
  • degruyter.comGoogle Scholar

Zusammenfassung

Der Beitrag zeigt, wie die Thematik des Holocaust im Rahmen von z. B. Orientierungskursen vermittelbar ist. Dazu führt er die Konzepte der Kultur als Erzählgemeinschaften nach Müller-Funk sowie der Heterotopien als „Andere Orte“ nach Foucault in der Auseinandersetzung um die Erinnerung an den Holocaust zusammen. Der Holocaust, so die These, vergegenwärtigt sich an zahlreichen Orten des täglichen Lebens. Diese Heterotopien eröffnen Erinnerungsräume des kommunikativen Gedächtnisses, die wiederum einen Dialog mit Erinnerungssubjekten anderer kultureller Gemeinschaften ermöglichen.

  • Assmann, Aleida (2010): Erinnerungsräume. München: Beck.

  • Assmann, Jan (2013): Das kulturelle Gedächtnis: Schrift, Erinnerung und politische Identität in frühen Hochkulturen. München: Beck.

  • Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) (Hrsg.) (2017): Curriculum für einen bundesweiten Orientierungskurs. Online: https://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Downloads/Infothek/Integrationskurse/Kurstraeger/KonzepteLeitfaeden/curriculum-orientierungskurs-pdf.html?nn=1367522 (21.10.2019).

  • Cadenbach, Christoph; Adler, Felix (2018): „Spuren des Todes“. In: Süddeutsche Zeitung Magazin (5), 8–15.

  • Carrier, Peter; Fuchs, Eckhardt; Messinger, Torben (2015): The International Status of Education about the Holocaust. A Global Mapping of Textbooks and Curricula. Paris, Braunschweig: UNESCO; Georg Eckert Institute for International Textbook Research.

  • Fornoff, Roger (2009): „Erinnerungsgeschichtliche Deutschlandstudien in Bulgarien: Theoriekonzepte – unterrichtspraktische Ansätze – Lehrerfahrungen“. In: Info DaF 36 (6), 499–517.

  • Fornoff, Roger (2016): Landeskunde und kulturwissenschaftliche Gedächtnisforschung. Erinnerungsorte des Nationalsozialismus im Unterricht Deutsch als Fremdsprache. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.

  • Foucault, Michel (2002): „Andere Räume“. In: Barck, Karlheinz (Hrsg.): Aisthesis. Wahrnehmung heute oder Perspektiven einer anderen Ästhetik. Essais. Leipzig: Reclam, 34–46.

  • Foucault, Michel (2009): Die Ordnung der Dinge. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

  • Foucault, Michel (2017): Die Heterotopien. Der utopische Körper. Zwei Radiovorträge. (Zweisprachige Ausgabe). Frankfurt am Main: Suhrkamp.

  • Halbwachs, Maurice (2012): Das Gedächtnis und seine sozialen Bedingungen. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

  • Jullien, François (2018): Es gibt keine kulturelle Identität. Wir verteidigen die Ressourcen einer Kultur. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

  • Müller-Funk, Wolfgang (2008): Die Kultur und ihre Narrative: eine Einführung. Wien: Springer.

  • Müller-Funk, Wolfgang (2010): Kulturtheorie: Einführung in Schlüsseltexte der Kulturwissenschaften. Tübingen: Francke.

  • Nora, Pierre (1984–1994): Les Lieux de Mémoire. Paris: Gallimard.

  • Pohl, Karin (2015): KulturGeschichtsPfad. Milbertshofen – Am Hart. München: Gotteswinter und Aumaier.

  • Reil, Juliane (2018): Erinnern und Gedenken im Umgang mit dem Holocaust. Bielefeld: transcript.

  • Sen, Amartya (2010): Die Identitätsfalle. München: dtv.

  • Stiftung Jüdisches Museum Berlin (2016): Der Libeskind-Bau. Online: https://www.jmberlin.de/libeskind-bau (05.01.2019).

  • Strnad, Maximilian (2011): Zwischenstation „Judensiedlung“. Verfolgung und Deportation der jüdischen Münchner 1941–1945. München: Oldenburg.

  • Tetzlaff, Stephan (2016): Heterotopie als Textverfahren. Berlin, Boston: De Gruyter.

  • AufenthG (2008): Gesetz über den Aufenthalt, die Erwerbstätigkeit und die Integration von Ausländern im Bundesgebiet. Aufenthaltsgesetz in der Fassung der Bekanntmachung vom 25. Februar 2008. In: BGBl. I S. 162. Geändert zuletzt durch Artikel 1 des Gesetzes vom 12. Mai 2017. In: BGBl. I S. 1106.

  • EinbTestV (2008): Verordnung zu Einbürgerungstest und Einbürgerungskurs. Einbürgerungstestverordnung vom 5. August 2008. In: BGBl. I S. 1649. Geändert durch Artikel 1 der Verordnung vom 18. März 2013. In: BGBl. I S. 585.

  • IntV (2004): Verordnung über die Durchführung von Integrationskursen für Ausländer und Spätaussiedler. Integrationskursverordnung vom 13. Dezember 2004. In: BGBl. I S. 3370. Zuletzt geändert durch Artikel 5 der Verordnung vom 13. Juli 2016. In: BGBl. I S. 1950.

  • StAG (2016): Staatsangehörigkeitsgesetz in der im Bundesgesetzblatt Teil III, Gliederungsnummer 102–1, veröffentlichten bereinigten Fassung, das zuletzt durch Artikel 3 des Gesetzes vom 11. Oktober 2016 geändert worden ist. In: BGBl. I S. 2218.

Purchase article
Get instant unlimited access to the article.
$42.00
Price including VAT
Log in
Already have access? Please log in.


Journal + Issues

Informationen Deutsch als Fremdsprache (Information on German as a Foreign Language) is one of the leading journals for teachers and scholars of German as a Foreign Language and is edited by the Fachverband Deutsch als Fremd- und Zweitsprache (FaDaF) and the Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD). In times of migration and globalization Info DaF is an indispensible source of information for teachers of German throughout the world.

Search