„Ich werde dich immer Mr. Knightley nennen“

Charakterisierung von Beziehungen durch die pronominale Anrede in den deutschsprachigen Übersetzungen des Romans Emma von Jane Austen

Sandra Hubmann 1
  • 1 , Triester Straße 128b, Graz, Austria
Sandra Hubmann

Abstract

Translating you into German means deciding between different pronouns of address, a choice that can express either hierarchy, formality or intimacy between speaker and listener. This paper analyses to what extent the pronominal address is used to characterise fictional relationships in the eight German translations of Jane Austen’s novel Emma by comparing them with original German literature written around 1815, the year when the English novel was first published. While the selected parallel texts highlight special relationships like close friendships or romantic love with the pronominal address, the paper shows that this is less frequently the case in the translations.

  • Austen, Jane (2015): Emma [Ersterscheinung 1815]. London: Penguin Classics.

  • Austen, Jane [Ü1] (2012): Emma. Übersetzt aus dem Englischen von Helene Henze [Ersterscheinung der Übersetzung 1961]. Frankfurt am Main: Fischer Taschenbuch Verlag.

  • Austen, Jane [Ü2] (1980): Emma. Übersetzt aus dem Englischen von Horst Höckendorf [Ersterscheinung der Übersetzung 1965]. Leipzig: Verlag Philipp Reclam jun.

  • Austen, Jane [Ü3] (1980): Emma. Übersetzt aus dem Englischen von Charlotte Gräfin von Klinckowstroem [Ersterscheinung der Übersetzung 1979]. Frankfurt am Main: Suhrkamp Taschenbuch Verlag.

  • Austen, Jane [Ü4] (2018): Emma. Übersetzt aus dem Englischen von Christian Grawe / Ursula Grawe [Ersterscheinung der Übersetzung 1980]. Ditzingen: Reclam Taschenbuch.

  • Austen, Jane [Ü5] (2010): Emma. Übersetzt aus dem Englischen von Ilse Leisi [Ersterscheinung der Übersetzung 1981]. München: btb Verlag.

  • Austen, Jane [Ü6] (2017): Emma. Übersetzt aus dem Englischen von Angelika Beck [Ersterscheinung der Übersetzung 1997]. Berlin: Insel Verlag Berlin.

  • Austen, Jane [Ü7] (2017): Emma. Übersetzt aus dem Englischen von Helga Schulz [Ersterscheinung der Übersetzung 2005]. München: dtv Verlagsgesellschaft.

  • Austen, Jane [Ü8] (2019): Emma. Übersetzt aus dem Englischen von Manfred Allié / Gabriele Kempf-Allié [Ersterscheinung der Übersetzung 2019]. Frankfurt am Main: S. Fischer Verlag.

  • Fischer, Caroline Auguste (2015): Die Honigmonathe [Ersterscheinung 1802]. Berlin: Createspace Independent Publishing Platform.

  • Goethe, Johann Wolfgang von (1972a): „Unterhaltungen deutscher Ausgewanderten“ [Ersterscheinung 1795]. Werke in sechs Einzelbänden. Band III: Dichterische Prosa, Maximen und Reflexionen. München: Winkler Verlag München, 113–215.

  • Goethe, Johann Wolfgang von (1972b): „Die Wahlverwandtschaften“ [Ersterscheinung 1809]. Werke in sechs Einzelbänden. Band III: Dichterische Prosa, Maximen und Reflexionen. München: Winkler Verlag München, 217–437.

  • Mereau, Sophie (2015): Amanda und Eduard. Ein Roman in Briefen [Ersterscheinung 1803]. Berlin: Createspace Independent Publishing Platform.

  • Pichler, Caroline (1821): Olivier. Wien: Anton Pichler.

  • Schlegel, Dorothea (2015): Florentin. Ein Roman [Ersterscheinung 1801]. Berlin: Createspace Independent Publishing Platform.

  • Berger, Tilman (2005): „Zur Problematik der Übersetzung pronominaler und nominaler Anredeformen.“ ‹http://hdl.handle.net/10900/71903› (3.4.2020). [Auch in: Kempgen, Sebastian (2005) (Hrsg.): Slavistische Linguistik 2003. München: Sagner, 9–35].

  • Besch, Werner / Wolf, Norbert Richard (2009): Geschichte der deutschen Sprache. Längsschnitte – Zeitstufen – Linguistische Studien. Berlin: Erich Schmidt Verlag.

  • Brown, Roger / Gilman, Albert (1960): „The Pronouns of Power and Solidarity.“ Fishman, Joshua A. (1968) (Hrsg.): Readings in the Sociology of Language. Den Haag / Paris / New York: Mouton Publishers, 252–275.

  • Downie, James A. (2006): „Who Says She’s a Bourgeois Writer? Reconsidering the Social and Political Contexts of Jane Austen’s Novels.“ Eighteenth-Century Studies 40:1, 69–84.

  • Finkenstaedt, Thomas (1963): You and Thou. Studien zur Anrede im Englischen (Mit einem Exkurs über die Anrede im Deutschen). Berlin: Walter de Gruyter.

  • Grawe, Christian (2018): „Nachwort und Anmerkungen“. Austen, Jane (2018): Emma. Übersetzt aus dem Englischen von Christian Grawe/Ursula Grawe. Ditzingen: Reclam Taschenbuch, 579–600.

  • Güttinger, Fritz (1963): Zielsprache. Theorie und Technik des Übersetzens. Zürich: Manesse Verlag.

  • Helmbrecht, Johannes (2005): Typologie und Diffusion von Höflichkeitspronomina in Europa. Arbeitspapiere des Seminars für Sprachwissenschaft der Universität Erfurt 18. ‹https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:547-200500228› (3.4.2020).

  • Horton, David (1996): „Modes of Address as a Pragmastylistic Aspect of Translation.“ Lauer, Angelika et al. (1996) (Hrsg.): Übersetzungswissenschaft im Umbruch. Festschrift für Wolfram Wilss zum 70. Geburtstag. Tübingen: Gunter Narr Verlag, 69–83.

  • Huntemann, Willi (1988): „Anredepronomina als bedeutungsschaffender Faktor in der deutschen Übersetzung von Harold Pinters The Caretaker. Eine Fallstudie zum Problem der Übersetzung pragmatischer Kontexte.“ Fischer-Lichte, Erika et al. (1988) (Hrsg.): Soziale und theatralische Konventionen als Problem der Dramenübersetzung. Forum Modernes Theater Schriftenreihe 1. Tübingen: Gunter Narr Verlag, 81–93.

  • Levý, Jiří (2012): „Translation as a Decision Process.“ Scientia Traductionis 11.

  • Mullan, John (2013): What Matters in Jane Austen? Twenty Crucial Puzzles Solved. London/New Delhi/New York/Sydney: Bloomsbury.

  • Simon, Horst J. (2003): Für eine grammatische Kategorie „Respekt“ im Deutschen. Synchronie, Diachronie und Typologie der deutschen Anredepronomina. Tübingen: Max Niemeyer Verlag.

Purchase article
Get instant unlimited access to the article.
$42.00
Log in
Already have access? Please log in.


or
Log in with your institution

Journal + Issues

Search