Mindestanforderungen an virtuelle General-/Vertreterversammlungen

Jan Holthaus 1  and Dirk J. Lehnhoff 2
  • 1 Rechtsanwalt und Syndikusrechtsanwalt, Abteilungsleiter Recht des DGRV, Berlin, Germany
  • 2 Rechtsanwalt, Vorstandsmitglied des DGRV und Präsident des genossenschaftlichen europäischen Dachverbandes Cooperatives Europe bis 2017, Berlin, Germany
Jan Holthaus
  • Corresponding author
  • Rechtsanwalt und Syndikusrechtsanwalt, Abteilungsleiter Recht des DGRV, Berlin, Germany
  • Email
  • Search for other articles:
  • degruyter.comGoogle Scholar
and Dirk J. Lehnhoff
  • Rechtsanwalt, Vorstandsmitglied des DGRV und Präsident des genossenschaftlichen europäischen Dachverbandes Cooperatives Europe bis 2017, Berlin, Germany
  • Search for other articles:
  • degruyter.comGoogle Scholar

Zusammenfassung

Die nachfolgenden Mindestanforderungen an eine Generalbzw. Vertreterversammlung wurden vom "Arbeitskreis virtuelle GV/VV" bestehend aus Vertretern des Bundesverbands der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. BVR, des Genossenschaftsverbands – Verband der Regionen e. V. und des DGRV – Deutscher Genossenschafts- und Raiffeisenverband e. V. erarbeitet, der vom DGRV Fachausschuss für Recht eingesetzt worden ist. Der Abdruck ergänzt die Kommentierung zum Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht (COVID-19-AbmG), die in der ZfgG 2020, Heft 2, S. 114 abgedruckt ist.

Purchase article
Get instant unlimited access to the article.
$42.00
Log in
Already have access? Please log in.


or
Log in with your institution

Journal + Issues

Search