Die Rechtswissenschaft unter dem Kriegsregime in Japan: 1931–1952

Joachim Rückert 1  und Naoko Matsumoto 2
  • 1 Institut für Rechtsgeschichte, RuW 13, Goethe-Universität, Frankfurt, Germany
  • 2 Sophia-Universität, 102–8554, Tokio, Japan
Joachim Rückert
  • Korrespondenzautor
  • Institut für Rechtsgeschichte, RuW 13, Goethe-Universität, D-60629, Frankfurt, Germany
  • E-Mail
  • Suche nach weiteren Artikeln:
  • degruyter.comGoogle Scholar
und Naoko Matsumoto

Abstract

The Jurisprudence under the wartime regime in Japan: 1931–1952. In 2016, a book was published in Tokyo with the title “Senji-taisei to Hōgakusha: 1931–1952” (The Wartime Regime and Legal Scholars: 1931–1952) as the first collective work about sixteen diverse legal scholars under the economic and political system of total war in Japan. This invited article summarizes the main points of the book from the viewpoint of one of its editors and explains why it was written now, and why not until now.

Artikel kaufen
Erhalten sie sofort unbegrenzten Zugriff auf den Artikel.
Anmelden
Haben Sie den Zugang bereits erworben? Melden Sie sich bitte an.


oder
Zugriff über Ihre Institution

Zeitschrift + Hefte

Die Zeitschrift für Rechtsgeschichte (ZRG, auch Savigny-Zeitschrift) stellt einen festen Bestandteil der europäischen rechtshistorischen Forschung dar und prägt maßgeblich den aktuellen Stand der Disziplin.

Suche