Test Cover Image of:  Kosmopolitismus

Kosmopolitismus

Weltbürgerdiskurse in Literatur, Philosophie und Publizistik um 1800

The cosmopolitan discourse in German and European literary history and history of ideas of the 18th century is the focus of this study. The book discusses the concept and history of 'cosmopolitanism' according to theories by Koselleck, Luhmann, Derrida, Habermas, Gumbrecht, etc., and reconstructs this important discourse of the European enlightenment based on the works of Rousseau, Kant, Wieland, Schiller, Jean Paul, Schlegel and Eichendorff against the background of European literary and intellectual history.

Reviews

"Künftige Forschungen haben ein Referenzwerk erhalten, das die Diskussionen anregen wird."Andreas Klinger in: IASL-online 3/2007 "Festzuhalten ist, daß Andrea Albrecht mit ihrer Studie [...] Maßstäbe gesetzt hat und dem Leser durch ihren genauen und konzentrierten Blick auf eine bislang vernachlässigte, scheinbar lokale Debatte eine wesentliche Grundlage kosmopolitischen Denkens in Erinnerung gerufen hat, die in den globalen Diskussionen der Gegenwart hoffentlich wahrgenommen wird und dabei hilft, argumentative Kurzschlüsse zu vermeiden."Peter Goßens in: Wirkendes Wort 3/2006
From  $224.00
Add to Cart
Audience: Literaturwissenschaftler (Germanistik), Institute, Bibliotheken

Search