Test Cover Image of:  Neidhart-Lieder

Neidhart-Lieder
Neidhart Songs. Lyrics and Melodies of All Manuscripts and Prints

Texte und Melodien sämtlicher Handschriften und Drucke

Edited by: Ulrich Müller, Ingrid Bennewitz, and Franz Viktor Spechtler
Compiled by: Ruth Weichselbaumer
In collaboration with: Annemarie Eder, Ute Evers, Elke Huber, Sirikit Podroschko, Margarete Springeth, and Eva-Maria Weinhäupl
Neidhart is, after Walther von der Vogelweide, the most significant and most successful minnesinger of Middle High German literature. Following decades of work on revising the entire tradition, this new analytical edition presents the lyrics of all of the songs passed down in tradition under Neidhart’s name, together with their melodies. Published nearly 150 years after the first edition by Moriz Haupt (1858), this volume takes into account, for the first time ever, all of the known texts from parchment and paper handwritings, as well as in prints, including the so-called “pseudo-Neidharts”. Divergent text editions are presented side by side to facilitate comparison. The entire history of the tradition and edition of the songs is comprehensively reconstructed through the help of apparatus and commentaries, a bibliography and a discography. first edition to include all of Neidhart's traditional songs critical edition including melodies includes a commentary, bibliography and discography

Reviews

"Damit handelt es sich wahrlich um ein Jahrhundertwerk deutscher Philologie, und die historische Liedforschung kann sich jetzt darauf verlassen, eine solide und vertrauenswürdige Ausgabe der Werke Neidharts zu besitzen."Albrecht Classen in: Germanistik 54/2009 "Die SNE [Salzburger-Neidhart-Edition] ist für Mediävisten, die sich mit Neidhart beschäftigen, eine praktisch unumgängliche Grundlage, gleich aus welcher Richtung sie sich dem Oeuvre nähern: Germanisten, Musikwissenschaftler, Historiker, Musiker seien gleichermaßen eingeladen dieses Musterwerk zu Rate zu ziehen."Marc Lewon in: Mittellateinisches Jahrbuch 2/2009 "Was lange währt, wird endlich gut. Mit der Salzburger Neidhart-Edition hat die Forschung nunmehr einen Ausgangspunkt, ein Standardwerk, zur Verfügung, von dem aus die weiteren Bemühungen um Neidhart in geradezu komfortabler Weise erfolgen können. Man kann den Herausgebern und ihren Mitarbeitern dazu gratulieren und ihnen für die aufgewendete Mühe danken."Horst Brunner in: Zeitschrift für Deutsche Philologie, 3/2008 "Die allgemeine dichte Materialerschließung und -dokumentation der Ausgabe wird für die Neidhart-Philologie bedeuten, dass sie sich nicht länger in die „salvatorische Neidhart-Klausel“ flüchten kann. Damit meinen U. Müller und I. Bennewitz eine Strategie in Neidhart-Studien, auf die Problematik um Überlieferung und Edition zwar einleitend hinzuweisen, sie bei der Interpretation jedoch geflissentlich zu ignorieren. Die Salzburger Neidhart-Edition kann so neue Interpretationsmöglichkeiten eröffnen ‒ und dafür ist dem Herausgeberteam sehr zu danken."Annette Hoppe in: editio 22/2008
From  $615.00
Add to Cart
Audience: Academics, Institutes, Libraries

Search