Test Cover Image of:  Die Frühe Neuzeit als Epoche

Die Frühe Neuzeit als Epoche

Edited by: Helmut Neuhaus
In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts hat sich in der Geschichtswissenschaft "Frühe Neuzeit" als Epochenbegriff für die Zeit von ca. 1500 bis ca. 1800 weitgehend durchgesetzt. Zum Erfolg des Epochenbegriffs gehört, dass er auch in zahlreichen historischen Teildisziplinen Verbreitung fand, in denen sich für diesen Zeitraum sehr unterschiedliche Bezeichnungen eingebürgert hatten. Im vorliegenden Band wird "Frühe Neuzeit" interdisziplinär diskutiert und in wissens-, literatur- und kunst-, konfessions-, raum-, politik- und wirtschaftsgeschichtlichen Kontexten thematisiert. In einer Zeit, in der die Globalisierung die Welt und folglich auch die Weltgeschichte stärker ins Blickfeld rückt, muss zudem die Frage gestellt werden, ob "Frühe Neuzeit" als eine zunächst auf Mitteleuropa bezogene Epoche auch in den Geschichten anderer Weltgegenden - etwa dem indischen, atlantischen und japanischen Raum - als Epochenbezeichnung brauchbar ist.

Reviews

"ein sehr anregender Sammelband." Hillard von Thiessen, H-Soz-u-Kult "Die Diskussionen gehen weiter, dank dieses hervorragenden Buches auf einem höherem Niveau als je zuvor." Wolfgang Behringer, Historische Zeitschrift, Bd. 291, 2010

Supplementary Materials

More by Helmut Neuhaus
From  $133.00
Add to Cart
Audience: Studierende und Wissenschaftler mit den Schwerpunkten: Frühe Neuzeit, Mittelalter, Späte Neuzeit, Verfassungsgeschichte, Politikgeschichte, Kulturgeschichte, Literaturgeschichte, Kunstgeschichte, Musikgeschichte, Wirtschaftsgeschichte, Theologiegeschichte, Kirchengeschichte, Wissensgeschichte, Außereuropäische Geschichte

Search