Titelbild von:  Grundthemen der Literaturwissenschaft: Lesen

Grundthemen der Literaturwissenschaft: Lesen

Herausgegeben von: Rolf Parr und Alexander Honold
Neue Handbuchreihe
Trotz der literaturtheoretischen Aufwertung des Lesens durch die Arbeiten von Barthes, Jauß und Iser seit den 1960er Jahren und der ihnen nachfolgenden sozialgeschichtlichen Orientierung der Philologien, ist das Lesen aus einer dezidiert literaturwissenschaftlichen Perspektive bisher noch nicht umfassend in den Blick genommen worden. Vielmehr dominierten im Feld der Leseforschung seit den 1990er Jahren eher didaktische, buch- und kommunikationswissenschaftliche sowie soziologische Fragestellungen. Nichtsdestotrotz gab und gibt es eine breit gefächerte Forschung zum Lesen aus literaturwissenschaftlicher Perspektive, die jedoch eher verstreut publiziert und bisher nicht an einem zentralen Ort sichtbar ist. Vor diesem Hintergrund bündelt der Band erstmals die neuere literaturwissenschaftliche Leseforschung und bezieht sie in interphilologischer Perspektive konsequent auf theoretische, geschichtliche, soziale und medienkulturwissenschaftliche Grundfragen und -probleme der Literaturwissenschaft. Über bloße Bestandsaufnahmen hinaus, bieten die Beiträge dabei Einblicke in neuere Forschungen und die Entwicklung zukünftiger Fragestellungen.
erster umfassender Band zur literatur- und kulturwissenschaftlichen Leseforschung die Nationalphilologien übergreifend angelegt bezieht die Leseforschung konsequent auf literaturwissenschaftliche Fragestellungen und Probleme

Autoreninformation

Alexander Honold, Universität Basel, Schweiz; Rolf Parr, Universität Duisburg-Essen, Deutschland.
Mehr von Alexander Honold
Mehr von Rolf Parr
Ab  $ 183,99
In den Warenkorb
Zielgruppe: alle Philologien, Medien- und Kulturwissenschaftler

Suche