Test Cover Image of:  Aby Warburg und die Natur

Aby Warburg und die Natur

Epistemik, Ästhetik, Kulturtheorie

Edited by: Frank Fehrenbach and Cornelia Zumbusch

Aby Warburgs Rede von der Lebendigkeit und dem Nachleben der Bilder zeugt von der Bedeutung, die Natürliches für seine Konzeptualisierung von Bildformeln hat: Die Natur tritt immer wieder als bildergenerierende Instanz auf.

Warburg identifiziert menschliche Bildproduktion vor dem Hintergrund naturmagischer, -philosophischer oder -wissenschaftlicher Vorstellungen und Beschreibungsweisen. Seine eigenwilligen Begriffsübernahmen und -prägungen wie etwa Mneme, kinetische/potentielle Energie oder Dynamogramm verweisen auf ein enges Verhältnis zu zeitgenössischen naturwissenschaftlichen Modellen. Die Beiträge des Bandes fragen nach der Bedeutung von Vererbungslehre und Evolutionsbiologie, Völker- und Affektpsychologie, aber auch von Physik und Mathematik für Warburgs Bilderdenken.

.

Reviews

"Die Beiträge dieses Buch entbergen sowohl naturmagische, -philosophische als auch naturwissenschaftliche Vorstellungen und klären dabei Warburg's transdisziplinäres Bilderdenken. So ist diese behutsame Vorgehensweise hochaktuell wie vorbildich fur den zukünftigen Diskurs zwischen den Fachwissensschaften und den Künsten."
In: Kultur-Punkt (11.2019), https://www.kultur-punkt.ch/diskurs-platon-akademie-4-0/pa4-diskurs-topoi-aktuell-a_z/epistemik-aesthetik-kulturtheorie-a-warburg.html

Subjects

From  $45.99
Add to Cart
Audience: Kunst- und Kulturwissenschaftler, Wissenschaftshistoriker

Search