Test Cover Image of:  Fragile Loyalität zur Republik Moldau

Fragile Loyalität zur Republik Moldau
Fragile Loyalty to the Republic of Moldova: Nostalgia for the Soviet Union and a Sense of Homelessness in the Russian and Ukrainian Minorities

Sowjetnostalgie und ‚Heimatlosigkeit‘ unter den russischen und ukrainischen Minderheiten

Since the fall of the Soviet Union, the Republic of Moldova has faced the problem of strengthening its statehood and successfully integrating the large Russian-speaking minority in its population. In her insightful study, Rosanna Dom examines the fragile relationship between the new nation and the Russian and Ukrainian minorities in this land located between Southeast and Eastern Europe.
Explores a virtually unexplored theme: the conflicted world of Russian and Ukrainian minorities in the Republic of Moldova

Reviews

"Das Werk zeichnet ein differenziertes, komplexes und detailreiches Bild des Verhältnisses russischsprachiger und ukrainischsprachiger Personen in der Republik Moldova. Es wird dadurch nicht nur zu einer einschlägigen Lektüre für alle Wissenschaftler*innen und Interessierten, die sich mit genau diesem Themenkomplex befassen, sondern beispielgebend für alle, die sich mit Minderheitenfragen, Ethnizität, Gruppenbildungsprozessen und der Dekonstruktion ethnisierender Diskurse insbesondere, aber nicht nur, im postsowjetischen Raum befassen."Anna-Christine Weirich in: europa ethica 75.3/4 (2018), 128-131
$63.00
Hardcover
Audience: Academic institutions and researchers specializing in Eastern European history

Search