BY-NC-ND 4.0 license Open Access Published by De Gruyter

Georgios

Γεώργιος

EintragstypEntry Type
Person
EintragsspracheEntry Language
DeutschGerman
Personenkennziffer
2264
Namensvariante
Hamartolos (Beiname); Monachos (Beiname)
Klerus / Laie
Klerus
Geschlecht
Mann
Zeit
9. Jh.
Religion
orthodox
Titel / Beruf
Monachos; Chronist; Autor
Name normalisiert
Georgios
Quelle
Peri Metatheseon; Georg. mon.

N: Beiname: Hamartolos — ἁμάρτολος bzw. Monachos — μοναχός.

T: Mönch und Chronist (Autor).

V: G. lebte zur Zeit der Kaiser Michael III. (842–867) und Basileios I. (867–886) und verfaßte eine bis 842 reichende Weltchronik. Genauere Daten zur Person und zur Entstehung der Chronik sind nicht bekannt oder umstritten. Allgemein wird die Abfassung der Chronik in die sechziger oder siebziger Jahre des 9. Jhs. datiert (cf. die unter L angeführte Literatur).

W: Georgii Monachi Chronicon, ed. C. de Boor, 2 Bde. Leipzig 1904; editionem anni MCMIV correctiorem curavit P. Wirth, II, Stuttgart 1978.

Q: — (Hist.): Georg. mon. I, p. 1 (Überschrift: Πρόλογος χρονικῆς ἱστορίας Γεωργίου μοναχοῦ). — (Fs.): Peri Metatheseon (Darrouzès) Nr. 27, p. 177f. (dort als Quelle angegeben).

L : ODB II 836; LdMA IV (1989) 1286f.; LThk IV (1995) 481; Tusculum-Lexikon 277f.; Hunger, Literatur I 347–351. — Treadgold, Revival 487 (Reg.); Schreckenberg, Adversus Judaeos 513f.; Hoyland, Seeing Islam 389. 452; für die Zeit zwischen 780 und 810 cf. Lilie, Eirene 328–377; zuletzt: Prolegomena 24 (dort Ausgaben und weitere Literatur zu Person und Werk).

P: An einer Stelle von Peri Metatheseon ([Darrouzès] 178), gibt es eine Konfusion mit Ioannes Skylitzes: Γεώργιος ὁ Σκυλίτζης.

QuelleSource