BY-NC-ND 4.0 license Open Access Published by De Gruyter

Marinos

Μαρῖνος

Ralph-Johannes Lilie, Claudia Ludwig, Beate Zielke and Thomas Pratsch
EintragstypEntry Type
Person
EintragsspracheEntry Language
DeutschGerman
Personenkennziffer
4812
Klerus / Laie
Laie
Geschlecht
Mann
Zeit
9. Jh.
Titel / Beruf
Drungarios; Turmarches
Name normalisiert
Marinos
Ort
Ebissa (Pahlagonien); Pahlagonien; Armenien
Quelle
Vita Theodorae imp. (BHG 1731); Zonaras; Kedrenos; Theoph. cont.; Skylitzes

T: Drungarios oder Turmarches, möglicherweise in Paphlagonien.

V: M. stammte aus dem Ort Ebissa in Paphlagonien oder war dort stationiert; die Familie scheint armenischer Abstammung gewesen zu sein. Er war verheiratet mit Theoktiste (# 8025) und war der Vater der Kaiserin Theodora (# 7286), der Gemahlin des Kaisers Theophilos, sowie von Bardas (# 791), Petronas (# 5929), Sophia (# 6842), Maria (# 4738) und Eirene (# 1448). Laut Theoph. cont. (IV. 1, p. 148,13f.) war der Magistros Manuel (# 4707) sein Bruder. Angeblich war M. ikonodul (Skylitzes 52,69-71; Vita Theodorae imp.). Die Vita berichtet auch, daß er und seine Frau während des Verbots der Ikonenverehrung verfolgten Ikonenverehrern geholfen hatten, was aber wohl nachträgliche Propaganda sein dürfte.

Q: — (Hist.): Theoph. cont. III 5, p. 89,15-18; Skylitzes 52,5f.; Zonaras XV 26, p. 358,8f.; Kedrenos II 103,9. — (Hag.): Vita Theodorae imp. (BHG 1731) 2,10-14; 3,3-18 (Regel); cap. 2,4-8. 26-41, p. 257f.

L : Winkelmann I 110.

QuelleSource