Skip to content
BY-NC-ND 4.0 license Open Access Published by De Gruyter

Theophylaktos

Θεοφύλακτος

Ralph-Johannes Lilie, Claudia Ludwig, Beate Zielke and Thomas Pratsch
EintragstypEntry Type
Person
EintragsspracheEntry Language
DeutschGerman
Personenkennziffer
8248
Klerus / Laie
Laie
Geschlecht
Mann
Zeit
7. Jh.
Titel / Beruf
Apo eparchon; Dikastes theios Aphrodisias
Name normalisiert
Theophylaktos
Ort
Aphrodisias (Karien); Karien
Quelle
Inscriptions (Grégoire); CIG IV

T: Apo eparchon und theios Dikastes; zum Titel cf. Hanton 88f. 93.

V: 6.–7. Jh. Er wird in einer Inschrift aus Aphrodisias in Karien erwähnt, die auf den September einer 15. Indiktion datiert ist. T. hatte in Aphrodisias als Richter (theios Dikastes) einen Rechtsstreit entschieden. Außer einer Liste von Zeugen, die das Urteil bestätigen, sind der Inschrift keine weiteren Einzelheiten mehr zu entnehmen.

Q: — (Inscr.): Inscriptions (Grégoire I) Nr. 247 = CIG IV, Nr. 8644.

L : ODB III 1900f. s. v. “Simokattes, Theophylaktos”; PLRE III, 1311 (Theophylactus Simocatta 10). — Grégoire; M. Whitby, The Emperor Maurice and His Historian: Theophylact Simocatta on Persian and Balkan Warfare, Oxford 1988, 28–33.

P: Fußend auf Grégoire hat insbesondere Whitby, op. cit. 32, versucht, diesen T. mit dem bekannten Historiographen Theophylaktos Simokattes zu identifizieren (zu diesem cf. PLRE und ODB) sowie die Inschrift genauer auf den September des Jahres 641 zu datieren. Sowohl die Identifizierung mit dem Historiographen als auch die daraus folgende genaue Datierung bleiben jedoch ungewiß. Obwohl bereits Grégoire die Identität mit dem Historiographen für wahrscheinlich hielt, hatte er die Inschrift vorsichtiger auf das 6./7. Jh. datiert.

QuelleSource

Scroll Up Arrow