BY-NC-ND 4.0 license Open Access Published by De Gruyter

Anonymus

Ralph-Johannes Lilie, Claudia Ludwig, Beate Zielke and Thomas Pratsch
EintragstypEntry Type
Person
EintragsspracheEntry Language
DeutschGerman
Personenkennziffer
12025
Klerus / Laie
Laie
Geschlecht
Mann
Zeit
9. Jh.
Erste Erwähnung
860
Titel / Beruf
Protonotarios Dromos; Kombinographos Grüne; Kombinographos Prasinoi
Name normalisiert
Anonymus
Ort
Hippodrom (Kpl.); Malagina (Bithynien)
Quelle
Zonaras; Theoph. cont.; Skylitzes; Ps.-Symeon; Glykas

T: Protonotarios des Dromos (Theoph. cont.; Zonaras; Glykas) und zugleich Kombinographos ton Prasinon (der Grünen) — κομβινογράφος τῶν Πρασίνων (nur Theoph. cont.); nur Protonotarios (Skylitzes und Ps.-Symeon).

V: Bei einem Wagenrennen in Konstantinopel, das wahrscheinlich um das Jahr 860 stattfand, war er anwesend und fungierte als Kombinographos der Prasinoi (Grünen). Während Michael III. als Wagenlenker bei dem Rennen beschäftigt war, meldete er ihm einen arabischen Angriff unter der Führung des ‘Umar ibn ‘Abdallāh ibn Marwān al-Aqta‘ (# 8552) nach Westkleinasien, auf dem die Araber schon Malagina bedrohten. Der Kaiser verbat sich eine solche Störung während des Wettkampfes. — Ein weiterer Beteiligter an dem Wagenrennen war ein Protasekretis (# 12024), der als Kombinographos der Blauen amtierte.

Q: — (Hist.): Theoph. cont. IV 36, p. 198,19f.; 199,1-7; Skylitzes 108,92 – 109,3; Ps.-Symeon 660,10-16; Zonaras XVI 4, p. 398,10 – 399,3; Glykas 542,12-17.

L : Zum Kombinographos s. A. Steiner, in: Studien zur byzantinischen Lexikographie, Wien 1988, 167: “Beamter, mit dem Programm und der Gruppierung von Fahrern und Wagen betraut”.

P: Kurz zuvor berichtet Theoph. cont. IV 34f., p. 197,8 – 198,12 (ähnlich Konst. Porph., De cerim. 493,11-19 [Reiske]), daß Michael, als er bei einem Wagenrennen gestört worden sei, die Abschaffung des Feuertelegraphen angeordnet habe, über den die Meldung gekommen war; zu diesem Feuertelegraphen cf. V. Aschoff, Über den Feuertelegraphen und Leon den Mathematiker, in: Deutsches Museum, Abhandlungen 48, Berlin 1980, Heft I; idem, Geschichte der Nachrichtentechnik, Bd. I, 2. Aufl., Berlin 1989, Kapitel 6; eine Übersicht findet sich im LdMA VI (1993) 999 s. v. “Nachrichtenvermittlung: II. Byzantinisches Reich”. Positiver sind Pattenden, in: Byz 53 (1983) 258–299, sowie ODB I 273f. s. v. “Beacon”.

QuelleSource