BY-NC-ND 4.0 license Open Access Published by De Gruyter

Theodoros

Θεόδωρος

EintragstypEntry Type
Person
EintragsspracheEntry Language
DeutschGerman
Personenkennziffer
27674
Klerus / Laie
Laie
Geschlecht
Mann
Zeit
10. Jh.
Erste Erwähnung
904
ethnos
Bulgarien
Religion
orthodox
Name normalisiert
Theodoros
Ort
Makedonien; Bulgarien
Quelle
Beševliev, Prot. Inschriften; Beševliev, Părvobălgarski nadpisi

T: Olgu Tarkan — ολγου ταρκανος.

V: Er wird in einer protobulgarischen Inschrift erwähnt, die mit dem Datum des Weltjahres 6412, also des Jahres 903/04, und der 7. Indiktion in identischem Wortlaut auf mehreren Grenzsteinen an der Grenze zwischen Bulgarien und dem byzantinischen Reich in Makedonien aufgestellt war. Die Inschrift nennt den Archon der Bulgaren, Symeon (# 27467), den Olgu Tarkan T. und den Komes Dristăr (# 21606), dem Makedonien unterstellt war. T. stand demnach in der Hierarchie unter dem Archon, aber über dem Komes. Es dürfte sich um einen überregionalen Militärkommandeur bzw. Befehlshaber gehandelt haben.

Q: — (Inscr.): Beševliev, Prot. Inschriften Nr. 46, p. 216 = Beševliev, Părvobălgarski nadpisi Nr. 46, p. 171.

L: Beševliev, Prot. Inschriften 218f.; idem, Părvobălgarski nadpisi 172; idem, Periode 352; Andreev–Lazarov–Pavlov, Koj koj e 361.

P: Möglicherweise ist er mit einem oder mehreren höheren bulgarischen Würdenträgern und Feldherren dieses Namens identisch, die jeweils für 895, 913 und 917 unter Symeon belegt sind: # 27641. # 27678. # 27681. Cf. die Diskussion dieses Problems bei Zlatarski, Istorija I/2 313 Anm. 56.

QuelleSource