Jump to ContentJump to Main Navigation

De Gruyter gewinnt neue Partner in der Türkei

February 5, 2018

Die im letzten Jahr durch De Gruyter und dem türkischen ANKOS-Konsortium eingegangene Kooperation wird erweitert und verlängert. So können die Inhalte De Gruyters einer noch größeren Zahl an Studierenden, Lehrkräften und wissenschaftlichen Mitarbeitern in der Türkei bereitgestellt werden.

Der letztjährige Kooperationsvertrag wird um drei weitere Jahre verlängert und zu den ursprünglich sechs Universitäten des Konsortiums kommen jetzt vier weitere hinzu.

Die Ankara Yıldırım Beyazıt Üniversitesi, die Orta Doğu Teknik Üniversitesi, ebenfalls in Ankara, die Sinop Üniversitesi und die Kırklareli Üniversitesi treten nun dem neuen Kooperationsvertrag bei.

Damit wächst die Zahl der Universitäten, die exklusiven Zugang zu den wertvollen Publikationen von De Gruyter haben von sechs auf zehn. Die Liste vervollständigen die İstanbul Üniversitesi, die Koç Üniversitesi, die Anadolu Üniversitesi, die İstanbul Teknik Üniversitesi, die Usak Üniversitesi und die Boğaziçi Üniversitesi.

Zwei der beigetretenen Universitäten sicherten sich ein Komplett-Paket für alle englisch- und deutschsprachigen Zeitschriften, die beiden anderen ein Komplett-Paket für alle englischsprachigen.

„Vor zwei Jahren gab es keine Universität in der Türkei, die ein Zeitschriften-Paket von De Gruyter abonniert hatte. Wir freuen uns sehr, die Zusammenarbeit mit dem ANKOS-Konsortium vertiefen zu können und neue Partner für unsere Inhalte in der Türkei gefunden zu haben. Letztlich leisten wir damit einen wichtigen Beitrag, Wissenschaftler und ihre Forschung zu fördern und international zu vernetzen“, sagt Deniz Can Kurt, Sales Manager für die Türkei, den Nahen Osten und Afrika bei De Gruyter.

 

De Gruyter
Eric Merkel-Sobotta
Communications
Tel: +49 30 260 05 304
ems@degruyter.com
www.degruyter.com