Jump to ContentJump to Main Navigation

De Gruyter übernimmt "German Economic Review"

July 1, 2019

De Gruyter übernimmt ab 2020 die Herausgabe der German Economic Review (GER). Die GER ist die englischsprachige Zeitschrift des Vereins für Socialpolitik und behandelt ein breites Spektrum von international relevanten Themen in den Wirtschaftswissenschaften, wie beispielsweise die Mikro- und Makroökonomie, öffentliche Finanzen, Betriebswirtschaftslehre oder Finanzierung.

Bereits seit 2014 kooperieren De Gruyter und der Verein für die Publikation des deutschsprachigen Organs des Vereins, Perspektiven der Wirtschaftspolitik (Herausgeber Justus Haucap), das aktuell im 20. Jahrgang erscheint. Aufgrund der bisherigen erfolgreichen Zusammenarbeit beider Organisationen wurde nun der Entschluss gefasst, beide Vereinszeitschriften ab 2020 zusammen bei de Gruyter zu veröffentlichen. So werden durch das zentrale Hosting aller vom Verein publizierten Inhalte zusammen auf einer Plattform Synergien beim Lesen und Recherchieren ermöglicht, was Vorteile für die Vereinsmitglieder und die gesamte Leserschaft bietet.

“Bisher haben der Verein für Socialpolitik und De Gruyter sehr gut zusammengearbeitet und ich freue mich sehr, dass wir diese Kooperation nun ausweiten können. Die German Economic Review ist ein renommiertes Journal, welches ganz klar zur weiteren Abrundung unseres großen Journal-Portfolios beiträgt,“ sagt Stefan Giesen, Senior Acquisitions Editor Business + Economics bei De Gruyter.

„Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit mit De Gruyter bei der Herausgabe der Perspektiven der Wirtschaftspolitik sind wir sehr glücklich über den Schritt, auch bei der German Economic Review mit diesem renommierten Partner zusammenzuarbeiten,“ sagt Nicola Fuchs-Schündeln, Vorsitzende des Vereins für Socialpolitik.

Der Verein für Socialpolitik wurde im Jahr 1873 gegründet und hat heute ca. 4.000 Mitglieder. Mit der jährlichen Vereinstagung mit bis zu 900 Teilnehmern, 24 Fachausschüssen, zwei Fachzeitschriften, renommierten wissenschaftlichen Auszeichnungen, einer Vertrauensperson für ethische Angelegenheiten, einer Diversitätsbeauftragten sowie einem Nachwuchsbeauftragten trägt der Verein für Socialpolitik wesentlich zur Infrastruktur in den Wirtschaftswissenschaften bei.

De Gruyter
Eric Merkel-Sobotta
Communications
Tel: +49 30 260 05 304
ems@degruyter.com
www.degruyter.com