Jump to ContentJump to Main Navigation

Fachseite Arts Prototyp Grid

80px
80px
80px
80px
80px
80px
80px
80px
80px
80px
80px
80px
col-span-6
col-span-6
col-span-6
col-span-1
col-span-2
col-span-3
col-span-4
col-span-5
col-span-6
col-span-7
col-span-8
col-span-9
col-span-10
col-span-11
col-span-12
col-span-2
col-span-2
col-span-2
col-span-2
col-span-2
col-span-2
col-span-3
col-span-3
col-span-3
col-span-3
col-span-4
col-span-4
col-span-4
col-span-6
col-span-6

Das kunstwissenschaftliche Programm ist für seine hochwertigen Inhalte und seine große Brandbreite bekannt. Neben Schwerpunkten im Bereich der Kunstgeschichte der Frühen Neuzeit, der Provenienzforschung und der Bildwissenschaft wird das Portfolio derzeit vor allem in den Bereichen transkulturelle Studien, Objektstudien und Kunstmarkt ausgebaut. Das wachsende englischsprachige Programm ist insbesondere für international publizierende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von Interesse.

WIR BIETEN

  • Ein umfangreiches Portfolio in allen Bereichen der Kunstgeschichte
  • Unentbehrliche Forschungsinstrumente wie z. B. das Allgemeine Künstlerlexikon
  • Ca. 40 % englischsprachige Titel und Buchreihen
  • Internationale Autoren- und Herausgeberschaftschaft
  • Hochwertige Ausstattung, hohe Abbildungsqualität auf hochwertigem Papier
  • Peer-Review-Verfahren für alle Buchreihen, Monographien und Sammelbände
  • Beratung bei Bildrechtefragen und Open Access

FACHGEBIETE

FAKTEN UND ZAHLEN

Bücher

Rund 80 Neuerscheinungen pro Jahr

Über 1.000 Backlist-Titel

Erweitert um Titel unserer Publisher Partner Columbia University Press, Princeton University Press und transcript-Verlag

Zeitschriften

7 Zeitschriften, davon 6 mit englischsprachigen Inhalten

7 Zeitschriften Open Access

Kostenfreier Zugriff auf alle Ausgaben seit 1995 für Abonnenten

Alle Zeitschriften als Einzelabo, Pick & Choose und fertiges Paket erhältlich

Attraktive Rabatte je nach Paketumfang und Größe der Institution

Dauerhafter Zugang gesichert durch Portico

Highlight Titel

RENOMMIERTE PARTNER

  • Warburg-Haus, Hamburg
  • Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
  • Exzellenzcluster „Bild Wissen Gestaltung“, Berlin
  • Lehr- und Forschungsstelle für Theorie und Geschichte der Fotografie, Zürich
  • Forschungsstelle „Entartete Kunst“, Hamburg
  • Das technische Bild. Hermann von Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik, Berlin
  • Die Angewandte, Wien
 

NAMHAFTE AUTOREN

Horst Bredekamp

Professor für Kunstgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin und Sprecher des Exzellenzclusters „Bild Wissen Gestaltung. Ein interdisziplinäres Labor“. Mitherausgeber der Reihen Actus et Imago und Bildwelten des Wissens


Uwe Fleckner

Professor für Kunstgeschichte an der Universität Hamburg und Leiter des Warburg-Hauses. Herausgeber und Autor der Reihen Schriften der Forschungsstelle ‚Entartete Kunst‘, Mnemosyne. Schriften des Internationalen Warburg-Kollegs u.a.


Bénédicte Savoy

Professorin für Kunstgeschichte an der Technischen Universität, 2016 mit dem Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Preis ausgezeichnet. Mitherausgeberin der Reihen Ars et Scientia und Contact Zones sowie der Nachschlagewerke Allgemeines Künstlerlexikon und Pariser Lehrjahre. Ein Lexikon zur Ausbildung deutscher Maler in der französischen Hauptstadt


Frank Fehrenbach

Inhaber der Humboldt-Professur der Alexander von Humboldt-Stiftung an der Universität Hamburg und Leiter der Forschungsstelle „Naturbilder/Images of Nature“ am kunstgeschichtlichen Seminar. Mitherausgeber einer neuen gleichnamigen Reihe


 

Quick Links