Jump to ContentJump to Main Navigation

Test Adventskalender Türchen

De Gruyter Adventskalender Banner

BIONIK

BIONIK

BIONIK

Auf den Punkt gebracht: Bionik ist künstliche Natur. Zumindest ist es der Versuch, große und kleine Erfindungen der Natur nachzubauen. Das kann im Detail ziemlich kompliziert werden; in der Praxis aber sehr hilfreich. Das einfachste Beispiel kennt jedes Kind: den Klettverschluss. Modernere Entwicklungen der Bionik könnten sogar Leben retten.

Die Ähnlichkeit von menschlichen Erfindungen und Produkten der Natur sind bisweilen offensichtlich. Flugzeuge etwa haben Flügel wie sie auch Vögel haben und den gemeinen Saugnapf findet man an Armen von Kraken. Diese Vergleiche kann man bis auf molekulare Ebene weiterführen. Erst da wird die Bionik richtig interessant.
 

Die Lunge auf dem Chip

In der Mikrobiologie etwa werden Organe oder viel mehr deren Arbeitsweisen in Mikrochips imitiert. Beispielsweise gibt es einen Chip von der Größe eines Daumens, der von Vakuumbahnen und darin eingebettet einer Membran durchzogen ist. Die Membran kann mit menschlichen Zellen, beispielsweise Lungenzellen, bevölkert werden. An dieser „lebenden“ Lunge können dann Experimente durchgeführt werden. Man kann zum Beispiel testen, wie die Zellen auf Bakterienbefall reagieren und neue Medikamente testen. Ähnliche Imitationen gibt es für Herzen, Nieren oder gar gesamte Kreisläufe des Menschen. Solche künstlichen Organismen könnten Tierversuche in Zukunft endlich obsolet machen.

Dabei ist die Bionik nicht neu – schon vor Jahrhunderten wurde entdeckt, dass nicht alle Farben aus eigenen Partikel bestehen. Leuchtend bunte Straußenfedern beispielsweise tragen nicht tausende verschiedener Farbpartikel, sondern schillern aufgrund von Lichtbrechungen.

Neu ist allerdings, dass in der Bionik heute Wissenschaftler aus den verschiedensten Bereichen zusammenarbeiten: Biologen, Chemiker, Mediziner, Physiker, Informatiker, Ingenieure und viele andere. Sie haben verstanden: Um die Natur nachzubauen müssen offensichtlich alle gemeinsam anpacken.

Möchten Sie mehr erfahren? Heute haben Sie freien Zugriff auf unsere Werk zum Thema Biomemetics: Raz Jelinek: Biomimetics: A Molecular Perspective