Jump to ContentJump to Main Navigation

Informationen für Autoren aus dem Vereinigten Königreich

Zurück zur Übersicht über Vereinbarungen

Seit dem 1. Januar 2016 können Autoren aller Institutionen, die am De Gruyter Jisc Collections SMP eJournals Angebot teilnehmen, neue Forschungsergebnisse und Beiträge zum aktuellen Forschungsstand in allen De Gruyter Online Hybrid Open Access Zeitschriften mit einem Rabatt von 90% auf den APC Preis in Open Access publizieren. 

Der als Corresponding Author genannte Verfasser des Artikels muss an einer der förderfähigen Universitäten angestellt sein, und der eingereichte Artikel darf nicht früher als am 1. Januar 2016 zur Publikation akzeptiert worden sein.

Zur Förderung berechtigte Autoren können die finale Version des Artikels (Publisher PDF Version) in das elektronische Archiv der Institution sowie auf der persönlichenen Website des Autoren hochladen und zum Herunterladen bereit stellen. 

Alle Artikel werden unter der Creative Commons Attribution License 4.0 oder der Creative Commons Attribution Non-Commercial 4.0 License veröffentlicht.
 

BETEILIGTE INSTITUTIONEN

ZUR FÖRDERUNG BERECHTIGTE AUTOREN

Zur Förderung berechtigt sind Lehrende und Forschende oder anderweitig Angestellte der beteiligten Institutionen sowie eingeschriebene oder akkreditierte Studenten dieser Institutionen.

Falls ein Artikel von mehreren Autoren veröffentlicht wurde, ist der als Corresponding Author benannte Verfasser der zur Förderung berechtigte Autor. Der Corresponding Author ist derjenige, der die Vereinbarung zur Veröffentlichung unterzeichnet.

Autoren sind erst dann zur Förderung berechtigt, wenn sie die aktuelle Vereinbarung zum Open Access Publishing bei De Gruyter unterzeichnet haben. Gegenwärtig bezieht sich diese Vereinbarung auf die Creative Commons Attribution License 4.0 bzw. die Creative Commons Attribution Non-Commercial 4.0 License für einige ausgewählte Zeitschriften.
 

FÖRDERFÄHIGE ARTIKELTYPEN

Die eingereichten Open Access Artikel müssen die folgenden Standards erfüllen:

  • Alle Artikel müssen bisher unveröffentlicht vom Urheber eingereicht werden, dürfen keine Rechtsverstöße beinhalten und müssen ethischen Standards entsprechen.
  • Original Paper – Standard-Artikel, stellt gewöhnlich neue Forschungsergebnisse vor; Artikel, die unter diesen Artikeltyp fallen, können auch als Original Research, Original Article, Original Paper oder Research Paper bezeichnet werden.
  • Review Paper – Standard-Artikel, der bereits veröffentlichte Forschung diskutiert.
  • Brief Communication – Kurzer Artikel, der zur schnellen Veröffentlichung eingereicht wurde und der gleichen Struktur wie ein Standard-Artikel unterliegt.
  • Continuing Education – Artikel, die einen wichtigen Bestandteil für die weitere Ausbildung darstellen (gewöhnlich in medizinischen Fachbereichen).
  • Case Reports – Artikel in medizinischen Fachzeitschriften.
     

WIE SIE IHREN ARTIKEL OPEN ACCESS PUBLIZIEREN

Reichen Sie Ihren Artikel bei den De Gruyter Journal Editors mit dem Hinweis ein, dass Sie ihn im Hybrid Open Access Modell veröffentlichen möchten. Eine Anleitung wie Sie Ihren Artikel einreichen, finden Sie im Tab "Manuskripteinreichung" auf der Webpage der entsprechenden Zeitschrift.

Der De Gruyter Open Access Funding Manager schickt Ihren Artikel zu dem Open Access Ansprechpartner an Ihrer Insitution, der mit dem Institution Payment Administrator (IPA) Ihre Zugehörigkeit zur Institution sowie die mögliche Förderung der Zeitschrift prüft.

Ist die Zeitschrift förderfähig, werden 100% der APC Gebühren vorab bezahlt.

90% der APC Kosten werden dann im folgenden Jahr mit dem Abonnement verrechnet.

Der De Gruyter Open Access Funding Manager stellt eine Creative Commons Attribution License 4.0 aus und der Artikel wird in Open Access publiziert.

Ihr Artikel wird sofort nach Veröffentlichung Open Access zur Verfügung stehen.

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Magda Dolińska-Rydzek, Open Access Funding Manager bei De Gruyter: Magda.Dolinska.Rydzek [ at ] degruyteropen.com