Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Lilie, Ralph-Johannes / Ludwig, Claudia / Zielke, Beate / Pratsch, Thomas

Prosopographie der mittelbyzantinischen Zeit Online

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Nach Vorarbeiten F. Winkelmanns erstellt

[Prosopography of the Middle Byzantine Period Online]

More options …

Search

Search publication

Open Access

N: Variante: Κουσάνης bei Leon gr., Theod. mel., Symeon log. (Wahlgren); auf dieser r-losen Form beruht auch mbulg.: Kosan (Symeon sl.), das zudem noch eine Verlesung ο für ου voraussetzt, falls nicht noch eine weitere Variante *Κοσάνης bestand.

T: Ungarischer Anführer: Kephale — κεφαλή.

V: Die byzantinischen Quellen erwähnen K. nur in Zusammenhang mit dem ungarischen Angriff gegen Bulgarien 894. K. war zu dieser Zeit anscheinend neben Arpad (# 20582) einer der beiden Anführer der Ungarn, die in dieser Zeit unter einem Doppelfürstentum standen. Nach der Ermordung K.s durch die Baiern im Jahre 904 übernahm Arpad die alleinige Herrschaft (LdMA).

Nach der Niederlage der byzantinischen Armee gegen den bulgarischen Zar Symeon (# 27467) im Sommer 894 schickte Kaiser Leon VI. (886–912) Niketas Skleros (# 25717) mit einigen Dromonen an die Donau; er sollte dort mit den Ungarn, die von den griechischen Quellen als Türken (Τοῦρκοι) bezeichnet werden, verhandeln und sie mithilfe von reichlichen Geschenken als Bundesgenossen gegen die Bulgaren gewinnen. Nachdem Niketas die Ungarn überzeugt hatte, kehrte er mit von den Ungarn gestellten Geiseln (# 30194) nach Konstantinopel zurück.

Eine Reihe von Chronisten (Leon gr., Theod. mel., Georg. mon. cont. [Bonn; Muralt]) nennen zusätzlich die Namen der beiden ungarischen Anführer: Arpad und K.

Q: — (Hist.): Theoph. cont. VI 9, p. 358,7-12; Skylitzes, Leon 12, p. 176,95-6; Symeon log. (Leon gr. 267,15-21; Theod. mel. 186,30 – 187,5; Symeon sl. 116,30-33); Symeon log. (Wahlgren) 133,82-84; Georg. mon. cont. (Bonn) 853,20 – 854,2; Georg. mon. cont. (Muralt) 1096C. — (Fs.): Konst. Porph., DAI 40,6-53 (ohne Erwähnung des K.; laut DAI ist der damalige ungarische Anführer Liuntikas [# 23646]).

L: LdMA I (1980) 1022 s. v. “Arpad”; Glossar (lat.) III 262f. — Zu den ungarischen Rangtiteln cf. Tóth, in: Acta Historica 113 (2001) 21–29.

P: Während Leon gr., Theoph. cont. und Georg. mon. cont. (Bonn) nur von Türken (Τοῦρκοι) sprechen, differenziert Skylitzes und bezeichnet sie, offenbar dem Sprachgebrauch seiner eigenen Zeit folgend, als Τούρκους τοὺς καὶ Οὔγγρους καλουμένους. Bei Symeon sl. heißen sie nur Vǫgri ("Ungarn").

Geographische Orte

  • Donau
  • Ungarn

Quellen

  • Theoph. cont. 6
  • Skylitzes
  • Georg. mon. cont. (Bonn)
  • Konst. Porph., DAI
  • Leon gr.
  • Theod. mel.
  • Georg. mon. cont. (Muralt)
  • Symeon log. (Wahlgren)
  • Symeon sl.
  • Symeon log.
Back to top

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in