Open Access Published by De Gruyter

Philippos

Φίλιππος

EintragstypEntry Type
Person
EintragsspracheEntry Language
DeutschGerman
Personenkennziffer
26618
Klerus / Laie
Laie
Geschlecht
Mann
Zeit
10. Jh.
ethnos
Byzanz
Religion
orthodox
Name normalisiert
Philippos
Quelle
Theoph. cont. 6; Skylitzes

V: Laut Theoph. cont. war P. an dem Sturz Romanos’ I. Lakapenos im Dezember 944 beteiligt. Er wird zwar nicht direkt erwähnt, taucht jedoch wenig später in einer Liste derjenigen auf, die als Strafe für ihre Beteiligung starben oder auf andere Weise Schaden nahmen. Wie Theoph. cont. berichtet, geschah P. dasselbe wie den anderen in diesem Zusammenhang erwähnten Personen (ὡσαύτως καὶ ὁ Φίߙλιππος καὶ οἱ λοιποί). Möglicherweise wurde er, wie der unmittelbar vor ihm erwähnte Leon Kladon (# 24422), für schuldig befunden, bei einer Verschwörung mitgewirkt zu haben, und ihm wurde wie jenem die Nase abgeschnitten, er wurde verbannt, und sein Vermögen wurde eingezogen. Wann dies geschah, wird nicht mitgeteilt. Neben P. werden als weitere Verschwörer genannt: Byzantios (# 21218), Gregorios Makedon (# 22405), Ioannes (# 22937), Leon Kladon (# 24422) und Theodosios (# 27909).

Q: — (Hist.): Theoph. cont. VI 3, p. 438,17-19; Symeon log. (Cod. Vat. gr. 163) 1,13f.; Skylitzes, Konstantinos (2) 4, p. 239,52-58 (ohne Namensnennung).

QuelleSource