Skip to content
Accessible Unlicensed Requires Authentication Published by De Gruyter January 9, 2015

Soziale Unterschiede im Gesundheitsverhalten Jugendlicher – Anforderungen an eine sozial-sensitive Präventionspolitik

Benjamin Kuntz and Thomas Lampert
From the journal Public Health Forum

Einleitung

Im Hinblick auf zentrale Gesundheitsverhaltensdimensionen ist von einer frühen Weichenstellung auszugehen. In jungen Jahren entwickeln sich Verhaltensmuster, welche sich im späteren Leben als relativ stabil erweisen. Aus Sicht von Prävention und Gesundheitsförderung erwächst hieraus die Chance, durch zielgruppengerechte Interventionen im Kindes- und Jugendalter nachhaltige Erfolge zu erzielen. Soziale Unterschiede im Gesundheitsverhalten Jugendlicher erfordern dabei eine sozial-sensitive Präventionspolitik.

Literaturverzeichnis

Bauer, 2005 Bauer U. Das Präventionsdilemma. Potenziale schulischer Kompetenzförderung im Spiegel sozialer Polarisierung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2005.Search in Google Scholar

BMG, 2008 BMG – Bundesministerium für Gesundheit. Strategie der Bundesregierung zur Förderung der Kindergesundheit. Berlin: BMG, 2008.Search in Google Scholar

BMG, 2010 BMG – Bundesministerium für Gesundheit. Nationales Gesundheitsziel „Gesund aufwachsen: Lebenskompetenz, Bewegung, Ernährung. Berlin: BMG, 2010.Search in Google Scholar

BZgA, 2010 BZgA – Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Kriterien guter Praxis in der Gesundheitsförderung bei sozial Benachteiligten. Ansatz – Beispiele – Weiterführende Informationen. 4., erweiterte und überarbeitete Auflage. Köln: BZgA, 2010.Search in Google Scholar

Dragano et al., 2010 Dragano N, Lampert T, Siegrist J. Wie baut sich soziale und gesundheitliche Ungleichheit im Lebenslauf auf? In: Sachverständigenkommission 13. Kinder- und Jugendbericht, Hrsg. Materialien zum 13. Kinder- und Jugendbericht. Mehr Chancen für gesundes Aufwachsen. München: Verlag Deutsches Jugendinstitut; 2010. p. 11–50.Search in Google Scholar

Jerusalem et al., 2003 Jerusalem M., Klein-Heßling J., Mittag W. "Gesundheitsförderung und Prävention im Kindes- und Jugendalter" Z. f. Gesundheitswiss., vol. 11, 2003, p. 247262. Search in Google Scholar

Kolip, 1999 Kolip P. Gesundheitliches Risikoverhalten im Jugendalter: Epidemiologische Befunde und Ansätze der Prävention. In: Kolip P, Hrsg. Programme gegen Sucht. Internationale Ansätze zur Suchtprävention im Jugendalter. Weinheim: Juventa; 1999. p. 7–24.Search in Google Scholar

Lampert und Burger, 2005 Lampert T., Burger M. "Verbreitung und Strukturen des Tabakkonsums in Deutschland" Bundesgesundheitsbl, vol. 48, 2005, p. 12311241. Search in Google Scholar

Lampert und Kurth, 2007 Lampert T., Kurth B.M. "Sozialer Status und Gesundheit von Kindern und Jugendlichen – Ergebnisse der KiGGS-Studie" Dtsch Arztebl Int, vol. 104, 2007, p. 29442949. Search in Google Scholar

Lampert und Richter, 2009 Lampert T, Richter M. Gesundheitliche Ungleichheit bei Kindern und Jugendlichen. In: Richter M, Hurrelmann K, Hrsg. Gesundheitliche Ungleichheit. Grundlagen, Probleme, Perspektiven. 2. Auflage. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften; 2009. p. 209-30.Search in Google Scholar

Lampert, 2008 Lampert T. "Tabakkonsum und Passivrauchbelastung von Jugendlichen – Ergebnisse des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS)" Dtsch Arztebl Int, vol. 105, 2008, p. 265271. Search in Google Scholar

Lampert, 2010 Lampert T. "Frühe Weichenstellung. Zur Bedeutung der Kindheit und Jugend für die Gesundheit im späteren Leben" Bundesgesundheitsbl, vol. 53, 2010, p. 486497. Search in Google Scholar

Pinquart und Silbereisen, 2002 Pinquart M., Silbereisen R.K. "Gesundheitsverhalten im Kindes- und Jugendalter. Entwicklungspsychologische Erklärungsansätze" Bundesgesundheitsbl, vol. 45, 2002, p. 873878. Search in Google Scholar

Raithel, 2003 Raithel J. "Riskante Verhaltensweisen im Jugendalter. Ein Literaturüberblick und eine lebensstilbezogene Forschungsperspektive" ZSE, vol. 23, 2003, p. 286301. Search in Google Scholar

Richter und Mielck, 2006 Richter M., Mielck A. "Gesundheitliche Ungleichheit im Jugendalter. Herausforderungen für die Prävention und Gesundheitsförderung" Präv Gesundheitsf, vol. 1, 2006, p. 248254. Search in Google Scholar

Richter und Settertobulte, 2003 Richter M, Settertobulte W. Gesundheits- und Freizeitverhalten von Jugendlichen. In: Hurrelmann K, Klocke A, Melzer W, Ravens-Sieberer U, Hrsg. Jugendgesundheitssurvey – Internationale Vergleichsstudie im Auftrag der Weltgesundheitsorganisation. Weinheim: Juventa; 2003. p. 99-157.Search in Google Scholar

Richter, 2005 Richter M. "Gesundheit und Gesundheitsverhalten im Jugendalter: Der Einfluss sozialer Ungleichheit" , 2005 VS Verlag für Sozialwissenschaften: Wiesbaden. Search in Google Scholar

RKI, 2008 RKI – Robert Koch-Institut. Lebensphasenspezifische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Bericht für den Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen. In: Robert Koch-Institut, Hrsg. Beiträge zur Gesundheitsberichterstattung des Bundes. Berlin: RKI, 2008.Search in Google Scholar

RKI und BZgA, 2008 RKI und BZgA – Robert Koch-Institut und Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Hrsg. Erkennen – Bewerten – Handeln: Zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Berlin, Köln: RKI, 2008.Search in Google Scholar

Telama et al., 1997 Telama R., Yang X., Laasko L., Viikari J. "Physical activity in childhood and adolescence as predictor of physical activity in young adulthood" Am J Prev Med, vol. 13, 1997, p. 317323. Search in Google Scholar

Published Online: 2015-1-9
Published in Print: 2010-12-1

© 2015 by Walter de Gruyter Berlin/Boston