Skip to content
Licensed Unlicensed Requires Authentication Published by De Gruyter January 9, 2015

Zur Verzahnung von Jugendhilfe, Gesundheitssystem und Eingliederungshilfe - Ergebnisse des 13. Kinder- und Jugendberichts

Hanna Permien
From the journal Public Health Forum

Einleitung

Der 13. Kinder- und Jugendbericht befasste sich mit der gesundheitlichen Situation von jungen Menschen und den Möglichkeiten der Kinder- und Jugendhilfe im Bereich von Gesundheitsförderung und Prävention. Gerade im psychosozialen Bereich können die sozialpädagogischen Ansätze die Gesundheit der Mädchen und Jungen fördern, erhalten sowie sie und ihre Familien motivieren, Gesundheitsrisiken zu vermeiden. Allerdings fehlt es oft an flächendeckenden und kontinuierlichen Kooperationen zwischen den verschiedenen Arbeitsfeldern (Frühe Hilfen, Familienbildung, Kindertagesbetreuung, Jugendarbeit, Erziehungshilfen) und an ausreichenden Unterstützungsmaßnahmen, damit gerade auch benachteiligte Kinder und Jugendliche unkompliziert und gezielt notwendige Hilfen erhalten.

Literaturverzeichnis

Deutscher Bundestag, 2009 Deutscher Bundestag. 13. Kinder- und Jugendbericht. Bericht über die Lebenssituation junger Menschen und die Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland. BT-Drucksache 16/12860, 2009.Search in Google Scholar

Permien, 2009 Permien H. "Gesundheitsförderung und Prävention – neue Themen in den Hilfen zur Erziehung?" Forum Erziehungshilfen, 4/2009, p. 202205. Search in Google Scholar

Published Online: 2015-1-9
Published in Print: 2010-12-1

© 2015 by Walter de Gruyter Berlin/Boston