Accessible Requires Authentication Published by De Gruyter 2018

14. Wissensorganisation und Kommunikation in den Wissenschaften

Thomas Gloning

Abstract

Die Generierung, Organisation, Verbreitung und gemeinschaftliche Prüfung von ‚Erkenntnis‘ gehört zu den zentralen Aufgaben von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Dieser Aufgabenkomplex ist aufs Engste gebunden an den Gebrauch von Sprache, er ist in aller Regel eingebettet in evolutionär entstandene und funktional geprägte Formen der Textnutzung, des Gesprächs und des Medieneinsatzes. Neuere Formen der wissenschaftlichen Kommunikation sind darüber hinaus durch eine zunehmende Nutzung digitaler Werkzeuge und multimodaler Angebote gekennzeichnet. In diesem Beitrag wird der Zusammenhang zwischen Wissensorganisation und Kommunikation in den Wissenschaften aus einer linguistischen Perspektive behandelt.

© 2018 Walter de Gruyter GmbH, Berlin/Munich/Boston