Accessible Unlicensed Requires Authentication Published by De Gruyter 2018

22. Multimodalität und Materialität im Diskurs

From the book Handbuch Diskurs
Jürgen Spitzmüller

Abstract

Der Artikel nähert sich seinem Thema von zwei Seiten. Einerseits fragt er, inwieweit Diskurse „multimodal“ und „materiell“ sind, andererseits diskutiert er aber auch, inwiefern Multimodalität und Materialität selbst diskursive Phänomene sind. Somit werden die Wechselwirkungen von Materialitat/Multimodalitat und Diskurs als bidirektionale beschrieben: Die materielle Welt, die uns umgibt, bestimmt ebenso unsere Diskurse wie sie selbst diskursiv formiert ist. In diesem Sinne wird die ,Entdeckung‘ der Materialität und Multimodalität durch die Diskursanalyse nicht nur im Sinne einer Forschungsgeschichte, sondern auch als Diskursgeschichte erzählt, als Beispiel, wie sich eine Wissenschaft ihre Gegenstände immer auch „schafft“. Der Artikel bietet andererseits aber auch eine Einführung und Orientierung in die Praxis multimodal-materieller Diskursanalyse. Auch dies geschieht aus beiden skizzierten Perspektiven: Einerseits werden Methoden und Konzepte zur Beschreibung von Materialität und Modalitäten im Diskurs vorgestellt, andererseits aber auch Ansätze zur Beschreibung der diskursiven Konstruktion von Materialität und Multimodalität.

© 2018 Walter de Gruyter GmbH, Berlin/Munich/Boston