Skip to content
Accessible Unlicensed Requires Authentication Published by De Gruyter 2019

19. Neue Kommunikationsformen, neue Probleme? Zum Verhältnis von Sprachkompetenz und Mediengebrauch

Jana Kiesendahl

Abstract

Neue Kommunikationsformen sind seit den 1990er Jahren Forschungsgegenstand der angewandten Linguistik. Die auf Digitalität basierende SMS- , Internet- und WhatsApp-Kommunikation hat neue Kommunikationsgewohnheiten hervorgebracht. Anhand ausgewählter Phänomene wie Tippfehlern, sprachkritischen Kommentaren in Onlineforen und Piktogrammen in der WhatsApp-Kommunikation wird der Sprachgebrauch in neuen Kommunikationsformen analysiert und in Hinblick auf deren problematisches Potential diskutiert. Dabei kommt dem Bewertungskriterium der funktionalen Angemessenheit besondere Bedeutung zu. Demgemäß sind Sprachkompetenz und Mediengebrauch vor dem Hintergrund der Zweckgerichtetheit und Adressatenorientiertheit zu bewerten.

© 2019 Walter de Gruyter GmbH, Berlin/Munich/Boston