Skip to content
Publicly Available Published by De Gruyter 2017

4. Korpora in der beruflichen Bildung: Grundlage einer bedürfnisorientierten Förderung der Schreibkompetenz

From the book Doing Applied Linguistics

  • Madalina Chitez , Joachim Hoefele and Liana Konstantinidou

Abstract

Die Förderung der sprachlich-kommunikativen Kompetenzen im allgemeinbildenden Unterricht (ABU) an Berufsfachschulen erfordert - aufgrund der verschiedenen Sprachbiographien und heterogenen sprachlichen Kompetenzen der Lernenden - nicht nur eine systematische Erfassung der demographischen, migrations- und sprachbiographischen Merkmale der Lernenden, sondern auch eine differenzierte Analyse ihrer sprachlichen Fähigkeiten. Der hier vorliegende Beitrag zeigt, wie anhand eines Korpus von Lernenden-Texten mit korpuslinguistischen Methoden die sprachlichen Merkmale von Lernendentexten analysiert und beschrieben werden. Texte mit ähnlichen Merkmalen werden in Verbindung mit den demographischen, migrations- und sprachbezogenen Variablen gebracht. Dadurch können die sprachlich-kommunikativen Fähigkeiten der Lernenden erfasst und der Förderbedarf im Bereich (schrift)sprachlich-kommunikativer Kompetenzen gezielt ermittelt werden. Die Ergebnisse sollen eine empirisch gesicherte Grundlage zur Förderung der Grundkompetenzen bilden, hier insbesondere des Schreibens in der Berufsbildung, die der sprachlichen Heterogenität der Lernenden mit und ohne linguistischen Migrationshintergrund gerecht wird.

© 2017 Walter de Gruyter GmbH, Berlin/Munich/Boston
Downloaded on 3.2.2023 from https://www.degruyter.com/document/doi/10.1515/9783110496604-005/html
Scroll Up Arrow