Skip to content
Licensed Unlicensed Requires Authentication Published by De Gruyter 2019

Die deutsch-dänische Grenze von 1920 als Zäsur

Steffen Höder

Abstract

Die deutsch-dänische Grenze von 1920 durchschneidet heute einen traditionell mehrsprachigen transnationalen Kommunikationsraum. Der Beitrag stellt die sprachgeschichtliche Entwicklung Schleswigs im Kontext der Grenzziehung dar und fokussiert dabei die Frage, welche Auswirkungen diese auf den Wandel der regionalen Varietätenrepertoires im Sinne von Auers (2005, 2011) Modell zur Repertoiretypologie hat.

© 2019 Walter de Gruyter GmbH, Berlin/Munich/Boston
Downloaded on 7.12.2022 from frontend.live.degruyter.dgbricks.com/document/doi/10.1515/9783110571110-004/html
Scroll Up Arrow