Accessible Requires Authentication Published by De Gruyter 2018

Polysemie und Umdeutung satzeinbettender Prädikate

From the book Wortschätze
Barbara Stiebels

Abstract

Die Polysemie satzeinbettender Pradikate spielt eine wichtige Rolle fur deren Einbettungsverhalten. Konkret wird gezeigt, dass Polysemie mit struktureller Ambiguitat als Kontroll- vs. Anhebungsverb assoziiert sein kann (Beispiel drohen/versprechen) und dass NEG-Raising auf bestimmte Lesarten eines polysemen Verbs beschrankt sein kann. Des Weiteren wird beleuchtet, welche Faktoren die syntaktische Flexibilitat satzeinbettender Pradiakte, d.h. das Einbettungspotenzial bzgl. der wichtigsten Satzkomplementtypen des Deutschen, begunstigen und welche Rolle dabei Umdeutungen (z.B. von bedauern zu ‚mit Bedauern au.ern‘), die Polysemie induzieren, spielen. Alle betrachteten Phanomene deuten darauf hin, dass sie S-Selektion (semantische Selektion) eine zentrale Rolle in der Satzeinbettung spielt.

© 2018 Walter de Gruyter GmbH, Berlin/Munich/Boston