Skip to content
Licensed Unlicensed Requires Authentication Published by De Gruyter 2022

Moscheen in Bewegung: Zur Notwendigkeit einer multiplen Perspektive

From the book Moscheen in Bewegung

  • Ömer Alkin , Mehmet Bayrak and Rauf Ceylan

Abstract

Moscheen sind als Verbünde von Architekturen und Sozialem an sich schon komplexe Forschungsgegenstände. Im Kontext von Migration sind diese Architekturen umso differenzierter zu untersuchen, denn sie erweitern sich von nationalen Dimensionen zu transnationalen. Dieser Komplexität wurde bislang noch nicht ausreichend durch ein interdisziplinäres Untersuchungsspektrum gerecht zu werden versucht. Der vorliegende Text erörtert anhand einer Darstellung der den Sammelband durchziehenden Beiträge die Notwendigkeit einer solchen Interdisziplinarität als eine multiple Perspektive: Gemeint ist damit ein solcher Blick auf den Forschungsgegenstand ‚Moschee‘, der über die üblichen thematischen Rahmungen von Integration oder der Dichotomie ‚Hinterhofmoschee‘ versus ‚repräsentativer Moscheebau‘ durch den Einsatz vielfältiger Methoden hinausgeht.

© 2021 Walter de Gruyter GmbH, Berlin/Boston
Downloaded on 27.2.2024 from https://www.degruyter.com/document/doi/10.1515/9783110668919-002/html
Scroll to top button