Skip to content
BY-NC-ND 4.0 license Open Access Published by De Gruyter 2021

‚Ewiger Aufbruch‘

Umgang mit Vergänglichkeit und Generationenspannung in der Gegenwartsgesellschaft

Vera King

Umgang mit Vergänglichkeit und Generationenspannung in der Gegenwartsgesellschaft

10.1515/9783110716016.

Abstract

In diesem Aufsatz geht es aus kulturanalytisch-sozialpsychologischer Perspektive um zeitgenössische Muster des Umgangs mit Vergänglichkeit in der Gegenwartsgesellschaft. Dazu werden Wechselwirkungen von Gesellschaft und Psyche im Lichte von Zeitverhältnissen und Endlichkeitserleben analysiert. In der gegenwärtigen Moderne, so eine der zentralen Thesen, gewinnen neue kulturelle und individuelle Muster der Bewältigung und Abwehr von Vergänglichkeit in der Lebensführung an Bedeutung, die sich in der paradoxen Metaphorik eines ‚ewigen Aufbruchs‘ verdichten lassen. Generative Weitergabe, die auch die Ermöglichung des Neuen in der Folgegeneration einschließt, wird in einer von Optimierungs- und Beschleunigungslogiken geprägten Gesellschaft unterminiert und verhindert.

© 2021 Walter de Gruyter GmbH, Berlin/Munich/Boston
Scroll Up Arrow