Skip to content
BY 4.0 license Open Access Published by De Gruyter Saur 2024

Bestand entwickeln und auffindbar machen

From the book Praxishandbuch Wissenschaftliche Bibliothekar:innen

  • Henriette Rösch

Abstract

Unter den Bedingungen der digitalen Verfasstheit des überwiegenden Teils der wissenschaftlichen Literatur sowie den Implikationen der Open-Access-Transformation verändern sich die Aufgaben im Kontext der Bestandsentwicklung. Indem er analoge und digitale, dauerhafte und zeitlich begrenzte, erworbene und freie Literatur zusammenführt, kuratiert und organisiert, wird der Bibliothekskatalog zum zentralen Instrument und gleichzeitig zum Ausweis einer einrichtungsspezifischen Bestandsentwicklung. Bestandsentwicklung muss daher immer auch als Katalogentwicklung (und umgekehrt) gedacht werden - sowohl hinsichtlich Frage, was der Katalog nachweisen soll als auch wie dieser Nachweis erfolgen soll. Für den wissenschaftlichen Dienst kommen daher im Kontext der Bestandsentwicklung neben der Erwerbung neue Themenfelder hinzu wie die Usability von Katalogfrontends, die Anreicherung von Katalogdaten, die Beschäftigung mit neuen Publikationsformaten und deren Integration oder die Einbindung Digitaler Sammlungen.

© 2023 Walter de Gruyter GmbH, Berlin/Boston
Downloaded on 28.2.2024 from https://www.degruyter.com/document/doi/10.1515/9783110790375-004/html
Scroll to top button