Skip to content
Licensed Unlicensed Requires Authentication Published by De Gruyter March 17, 2008

TalkingEyes-and-more

G Michelson
From the journal

Abstract

Zum Vermeiden chronischer Gefäßerkrankungen ist eine Erkennung von Frühzeichen notwendig, um eine frühzeitige Behandlung der Risikofaktoren beginnen zu können. „TalkingEyes-and-more“ ist ein fächerübergreifendes, qualitätsgesichertes Präventionsprogramm für Gefäßerkrankungen. Dabei werden deutschlandweit in „Screening-zentren für Präventivmedizin und Augendiagnostik“ interessierte Bürger mittels fächerübergreifenden, nicht-invasiven Methoden hinsichtlich ihres Risikos für chronische Gefäßerkrankungen untersucht und gleichzeitig über diese Themen informiert. Die Untersuchungen werden dezentral durchgeführt, die Analyse der dort gewonnenen Daten und Bilder erfolgt zentral im Readingzentrum des Zentrums für Präventivmedizin und Augendiagnostik in Erlangen durch ärztliche Spezialisten.

Erste feingewebliche Anzeichen einer Gefäßerkrankung sind häufig an Mikrogefäßen der Netzhaut zu erkennen. Die Netzhautgefäße sind Teil des cerebro-retinalen Gefäßnetzes. „TalkingEyes-and-more“ untersucht telemedizinisch mit einem patentierten Verfahren die Mikrogefäße der Netzhaut und dokumentiert gleichzeitig wichtige Risikofaktoren, wie Blutdruck, Nüchtern-Blutzucker, Bewegungshäufigkeit, Bodymass-Index und Rauchen. Daraus wird ein morphologisch gewichteter Risiko-Index bestimmt.

 

To avoid the clinical manifestation of a vascular disease like stroke it is necessary to detect early vascular signs, to begin a therapy before the outbreak of the vascular disease happens. „TalkingEyes-and-more“ is an interdisciplinary and quality-assessed program for prevention of vascular diseases. In several „screening-centers“ in Germany interested citized were examined by non-invasive and fast methods to estimate the vascular risk. The examinations were performed on site, the medical evaluation of the data and images were performed centrally in the reading center of the „Private Center of Preventive Medicine and Eye Diagnostics“ in Erlangen by medical doctors.

Alterations of the microvessels become often at first visible in retinal vessels. „TalkingEyes-and-more“ examined telemedically the retinal vessels by a patented approach regarding microangiopathic abnormalities. In addition other risk factors like arterial blood pressure, intima media thickness of the carotid artery, cholesterol, fasting glucose, extended bodymass index, and others were documented. By these data a risk index is calculated and a proposal for improving the risk factors is generated.


*Korrespondenzadresse: Prof. Dr. Georg Michelson, Augenklinik mit Poliklinik, Universität Erlangen-Nürnberg, Kopfklinikum, Schwabachanlage 6, 91054 Erlangen

Published Online: 2008-03-17
Published in Print: 2005-08-01

© Walter de Gruyter

Scroll Up Arrow