Skip to content
Licensed Unlicensed Requires Authentication Published by De Gruyter August 14, 2009

Jugend und Religion in neuer Perspektive: Empirisch valide Forschungsergebnisse durch eine theoretisch angemessene Fundierung

Carsten Gennerich and Andreas Feige
From the journal

Zusammenfassung

Ausgehend vom wissenssoziologisch-hermeneutischen Religionsbegriff von J. Matthes wird ein Ansatz der empirischen Religionsforschung vorgestellt, der es ermöglicht, religiös symbolisierbare Grunderfahrungen und darauf bezogene theologische Deutungsleistungen Jugendlicher empirisch zu identifizieren. Der neu entwickelte Ansatz bietet erstmals Anschlussstellen für eine systematisch-theologische Reflexion der religiösen Selbstdeutungen Jugendlicher wie praktische Hinweise für die theologisch-didaktische Planungsarbeit der Religionspädagogik.

Abschnitt A erläutert den Matthesschen Religionsbegriff und benennt vor dessen Hintergrund Defizite herkömmlicher Religionsforschung. Abschnitt B skizziert bedeutsame Grunderfahrungen der Jugendphase (die Erfahrung von Subjektivität, die Frage der Gerechtigkeit und die Erfahrung von Selbst-Diskrepanzen), die im Sinne subjektiver Theologien der Jugendlichen interpretiert werden können. Im Anschluss wird die Wertkonzeption von S.H. Schwartz als ein empirisches Situationsmodell vorgestellt, das in der Lage ist, die individuell unterschiedliche Bearbeitung dieser Grunderfahrungen empirisch zu erforschen und systematisch zu beschreiben. Abschnitt C referiert anhand des entwickelten theoretischen Rahmens zentrale Ergebnisse einer Studie der Autoren zur Religion und Alltagsethik Jugendlicher sowohl in Hinblick auf die benannten Grunderfahrungen als auch in Hinblick auf ihre individuelle Bearbeitung in unterschiedlichen Situationskontexten. Abschnitt D erörtert praktische Implikationen des Ansatzes: z.B. den Umgang mit subjektiven Theologien Jugendlicher, die für die persönliche Theologie professioneller Akteure „fremd“ sein können und eine interreligiös geschulte theologische Haltung als wünschenswert nahe legen. Dazu gehört auch die Entdeckung von Zielgruppen, die durch gängige Theologien der Religionspädagogik nicht erreicht werden, für die jedoch in der Theologiegeschichte sinnvolle Ansätze bereitstehen.

Abstract

Based on the social scientific, hermeneutical concept of religion by J. Matthes, a new approach to empirical research on religion is introduced. The approach makes it possible to identify empirically the religiously symbolized basic experiences and subjective theologies of adolescents. The new approach for the first time offers points of reference for a systematic theological reflection on the religious self-interpretations of adolescents and practical direction for the theological-didactic planning of religious education.

Part A introduces Matthes's concept of religion and shows the shortcomings of conventional research on religion. Part B reviews basic experiences of adolescents (the experience of subjectivity, the question of justice, and the experience of self-discrepancies), which can be interpreted as subjective theologies of adolescents. Additionally, the value concept of S. H. Schwartz is presented as an empirical situation model that is useful to investigate and to describe the individual interpretations of these basic experiences. Within this theoretical framework, part C refers to the central results of the authors' study on the religion and everyday ethics of adolescents, both in light of designated basic experiences and in light of their individual religious interpretations depending on different situational contexts. Part D discusses the practical implications of the approach, e. g., subjective theologies of adolescents in “distance” to preferred theologies of educators afford an interreligiously trained theological attitude. In addition, target groups of adolescents are discovered that are not reached by the conventional theologies, but for which meaningful approaches from the history of theology are available.

Online erschienen: 2009-08-14
Erschienen im Druck: 2009-September

© Walter de Gruyter 2009

Scroll Up Arrow