Accessible Requires Authentication Published by De Gruyter March 17, 2009

Textsortenkonventionen nach Sendertyp am Beispiel der kontrastiven Analyse (Deutsch-Spanisch) von rekurrenten Teiltextsegmenten in der für das Ausland bestimmten Sprachkursbroschüre (FABS)

Francesc Fernández
From the journal

Im vorliegenden Beitrag, der auf einer korpusgestützten, nach Teiltexten durchgeführten Analyse spanischer und deutscher Exemplare von Sprachkursbroschüren mit öffentlichem und privatem Sender basiert, wird der Frage nach dem Einfluss nachgegangen, den der Sendertyp – gegenüber der Linguokultur – auf jene Textsortenkonventionen der FABS ausübt, die mit rekurrenten Teiltextsegmenten – untergliedert in formelhafte, halbformelhafte und nicht formelhafte – zu tun haben. Dies erfolgt durch die exemplarische Untersuchung der zwei längsten und somit erwartungsgemäß repräsentativsten Teiltexte zweiten Grades des Teiltextes ersten Grades „Wir über uns“, dem insofern eine besondere Bedeutung zukommt, als sich darin jeder Sendertyp auf eigene Weise zu profilieren trachtet. Die Ergebnisse der Untersuchung zeigen, dass bei allem Vorrang der Linguokultur sich auch der Sendertyp als relevanter Bestimmungsfaktor erweist, insbesondere bei den deutschen Exemplaren mit privatem Sender, die zudem größere Unterschiede zu den deutschen Exemplaren mit öffentlichem Sender aufweisen, als es bei ihren jeweiligen spanischen Pendants der Fall ist.

Online erschienen: 2009-03-17
Erschienen im Druck: 2008-April